Alle Ergebnisse
U23
05.04.2017

Mit Respekt nach Nöttingen

Mit dem beeindruckenden 5:1-Erfolg gegen Hessen Kassel endete die drei Spiele währende Negativserie der U23, die sich nach zuletzt zwei schwachen Auswärtsauftritten nun auch in der Fremde rehabilitieren will. Da kommt die Freitagabend-Partie beim Schlusslicht der Regionalliga Südwest FC Nöttingen gerade recht – doch die jüngsten Ergebnisse der „Veilchen“ lassen TSG-Trainer Marco Wildersinn zur Vorsicht mahnen.

Als Aufsteiger steht der FCN derzeit ganz unten in der Tabelle, für den Klassenerhalt muss schon ein kleines Wunder her. In der Hinrunde gewann die U23 mit sage und schreibe 8:0. Und doch will Wildersinn die Partie im Panoramastadion aus mehreren Gründen nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Grund 1: „Unsere jüngsten Auftritte auswärts waren durchwachsen.“ In der Tat bekleckerte sich die U23 beim 2:3 in Pirmasens und beim 1:2 in Watzenborn nicht gerade mit Ruhm.

Grund 2: „Der FCN hat zuletzt gute Ergebnisse erzielt und Selbstbewusstsein getankt.“ Vielleicht liegt es auch an der sportlich prekären Situation, aber seit März hat es einen bemerkenswerten Aufschwung gegeben. Beim DFB-Pokalschreck FC-Astoria Walldorf gewann die Elf von Trainer Dubravko Kolinger klar mit 5:1 bezwang denselben Gegner wenige Tage später im BFV-Pokal-Halbfinale glatt mit 6:2. Wettbewerbsübergreifend gab es in den letzten sechs Begegnungen nur eine Niederlage.

Grund 3: „Das ist ein verschworener Haufen, der in seinem engen Stadion unbequem zu bespielen ist. Und an einem Freitagabend wird die Hütte voll sein.“

Trotz der mittlerweile 13 Zähler Rückstand auf Relegationsplatz zwei ist die Motivation im U23-Lager hoch. „Die Jungs wollen ihre Leistungen der vergangenen beiden Auswärtspartien vergessen machen und zeigen, dass sie es besser können“, so Wildersinn, der bis auf Luca Dähn alle Mann aus dem U23-Kader an Bord hat. Wer aus dem Profi-Kader nachrückt, wird sich erst kurzfristig herausstellen.

Im Aufgebot des FCN stehen drei Ex-Hoffenheimer. Während Keeper Andreas Dups die Reservistenrolle zukommt, gehören Claudio Bellanave (Deutscher B-Junioren-Meister 2008 mit der TSG und 13 Einsätze für die U23) und Mattia Maggio (10 Einsätze im zweiten Halbjahr 2014/15) zum Stammpersonal. Maggio erzielte am vergangenen Wochenende in der Nachspielzeit den 2:1-Siegtreffer gegen Watzenborn.

FC Nöttingen – TSG 1899 Hoffenheim II
Freitag, 19 Uhr, Panoramastadion

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben