Alle Ergebnisse
AKADEMIE
16.01.2017

U12 wird Dritter in Köln / KPT Zweiter in Straßdorf

Mit der U12 und dem Kinderperspektivteam waren am Wochenende nur die jüngsten Akademie-Teams im Halleneinsatz, doch die wussten bei Turnieren mit hochkarätigen Teilnehmerfeldern zu überzeugen. So musste sich die U12 beim Hallencup in Köln von zwölf starken Mannschaften am Ende lediglich hinter dem Bundesliganachwuchs vom 1.FC Köln und von Darmstadt 98 einreihen.

U12 in Köln

Beim U12-Hallencup des FC Rheinsüd Köln war neben der Mannschaft von Trainer Paul Tolasz eine ganze Reihe namhafter Mannschaften am Start. Nachdem die TSG bereits am Freitag angereist war und in einer Jugendherberge übernachtet hatte, startete sie am Samstag gleich mit einem 1:0-Erfolg gegen den sehr starken FC Augsburg ins Turnier. Auch im zweiten Gruppenspiel gegen den FSV Mainz 05 spielte die Tolasz-Truppe groß auf und gewann völlig verdient mit 4:1.

Die einzige Niederlage in der Gruppenphase setzte es dann gegen Bayer Leverkusen. Aufgrund zweier Gegentore nach Standardsituationen musste sich die TSG unglücklich mit 1:2 geschlagen geben. Durch zwei Siege gegen Gastgeber FC Rheinsüd Köln (6:0) und den VfL Bochum (2:1) beendeten die Kraichgauer ihre Gruppe dennoch mit zwei Punkten Vorsprung auf Augsburg und Leverkusen auf dem ersten Platz.

Im Viertelfinale ging es dann gegen den Südwest-Rivalen 1.FC Kaiserslautern. Dank einer starken Leistung hieß der Sieger auch in dieser Partie TSG Hoffenheim. Mit 3:1 zog die Tolasz-Truppe ins Halbfinale ein. Gegner im Duell um den Finaleinzug war Darmstadt 98, und erneut spielte die TSG dominant und kam zu einigen guten Chancen, von denen sie jedoch nur eine nutzte. „Wir haben vergessen, frühzeitig den Sack zuzumachen und müssen eigentlich schon 2:0 oder 3:0 führen, bevor Darmstadt überhaupt zum ersten Mal auf unser Tor geschossen hat“, sagte Tolasz. Doch mit einem 1:1 retteten sich die Junglilien ins Neunmeterschießen, in dem die TSG schließlich das Nachsehen hatte.

Es blieb das Spiel um Platz drei, in dem eine Wiederholung des Gruppenspiels gegen Mainz 05 stattfand. Erneut setzte sich in diesem Duell die TSG durch – diesmal mit 2:1. Tolasz zeigte sich am Ende des Turniers nicht unzufrieden, auch wenn er selbstverständlich gerne etwas mehr mitgenommen hätte: „Insgesamt war das ein sehr ordentlicher Auftritt, leider waren wir wie so oft in dieser Hallensaison im entscheidenden Spiel nicht zielstrebig genug.“

U12 in Mühldorf

Nach Oberbayern ging es für den anderen Teil des U12-Kaders. Beim Fun-Sport-Cup des 1.FC Mühldorf erwischte die TSG einen hervorragenden Start und schlug nacheinander den Gastgeber mit 4:0 und den FC Augsburg mit 5:1. Das finale Gruppenspiel gegen Wacker Burghausen ging zwar mit 2:1 an den Gegner, dennoch erreichten die Jungs aus dem Kraichgau das Viertelfinale.

Dort folgte dann jedoch das Aus: Trotz drückender Überlegenheit unterlag die TSG dem FC Ingolstadt durch zwei Kontergegentore mit 1:2. Bei den abschließenden Platzierungsspielen siegten die Akademie-Talente schließlich noch gegen die SpVgg Greuther Fürth (2:0) und unterlagen dem FC Augsburg (1:5), sodass sie am Ende auf dem achten Platz landeten. „Die Niederlage gegen Ingolstadt war der Knackpunkt. Danach war etwas die Luft raus“, sagte Tolasz, der den Spielern des Jahrgangs 2006 aus dem U11-Kinderperspektivteam (KPT) seinen ganz besonderen Dank aussprach, da diese sowohl in Mühldorf als auch in Köln bei der U12 ausgeholfen hatten.

KPT in Straßdorf

Im Modus Jeder-gegen-jeden trat das U11-KPT bei einem Turnier in Straßdorf bei Schwäbisch Gmünd an. Nachdem zunächst der Bundesliganachwuchs des FC Augsburg mit 3:2 besiegt wurde, ließ die Mannschaft von KPT-Cheftrainer Sabahudin Mislimi dem Gastgeber TV Straßdorf beim 7:1 keine Chance. Dem Karlsruher SC unterlag die TSG dann jedoch mit 2:3, was sie jedoch nicht aus dem Gleichgewicht brachte. Schließlich ließ sie vier Siege hintereinander folgen: 8:0 gegen die TSG Hofhernweiler, 4:0 gegen den FC Normania Gmünd, 3:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth und 3:0 gegen den 1.FC Heidenheim. Beim 0:1 gegen den TSV 1860 München folgte dann die zweite Turnierniederlage, ehe der VfB Stuttgart mit 1:0 bezwungen wurde. Unter zehn Mannschaften landete die TSG damit auf dem zweiten Platz. Für Unterhaltung bei der Siegerehrung sorgte schließlich noch das Diego-Maradona-Double Abi Atici, das sich auch auf das Mannschaftsfoto des U11-KPT (Bild) stahl.

KPT in Darmstadt

Gegen durchweg ältere Mannschaften trat ein mit U11- und U10-Spielern durchmischtes KPT bei einem Turnier in Darmstadt an. Entsprechend schwierig war es für die Kraichgauer, doch die jungen TSG-Vertreter schlugen sich wacker. Nach der 1:2-Niederlage zum Auftakt gegen die Offenbacher Kickers wurde zunächst Darmstadt 98 mit 1:0 besiegt und anschließend ein Punkt gegen den 1.FC Nürnberg geholt (1:1). Bei der abschließenden Partie gegen den SV Wehen Wiesbaden mussten die KPT-Talente jedoch wieder eine Niederlage hinnehmen. Mit 3:1 ging die Begegnung an die Jungs aus der hessischen Landeshauptstadt.

 

Einen Überblick über alle Turniere der Akademie-Teams in der aktuellen Hallensaison gibt es hier.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben