Alle Ergebnisse
PROFIS
12.01.2016

TSG siegt im Testspiel gegen die Platinum Stars

Zwei Tore, kein Gegentor. Das zweite Testspiel der Vorbereitung lief für die TSG erfolgreich. Im WM-Stadion von 2010, dem Royal Bafokeng Sports Palace, gewann Hoffenheim gegen die Platinum Stars mit 2:0 (2:0). Die Tore gegen den Tabellenfünften der südafrikanischen Premier Division erzielten Ermin Bicakcic und Sebastian Rudy.

Aufstellung und Taktik:

Das zweite Spiel im neuen Jahr begann die TSG wie folgt. Im Tor: Die Nummer 1, Oliver Baumann. Davor startete die Elf von Coach Huub Stevens mit einer Viererkette, in der Jin-Su Kim, Ermin Bicakcic, Niklas Süle und Pavel Kaderabek begannen. Auf den beiden Sechser-Positionen spielten Sebastian Rudy, der auch Kapitän war sowie Tobias Strobl. Die offensiven Außenpositionen besetzten Jonathan Schmid und Eduardo Vargas. In der Spitze agierte Kevin Volland mit Philipp Ochs.

In der Vorwärtsbewegung schalteten sich die beiden Außenverteidiger Kaderabek und Kim mit ein und verstärkten damit die Offensive. In die andere Richtung galt dies für die offensiven Außenspieler, die dann die Defensive unterstützten, was allerdings nicht häufig notwendig war, weil die TSG das Spiel bestimmte.

In der Halbzeit wechselte Stevens lediglich einmal. Jeremy Toljan kam für Kaderabek und übernahm auch dessen Position auf der rechten Abwehrseite. Die Platinum Stars tauschten dagegen ihre gesamte Startelf aus. Das Angriffsspiel der TSG wurde etwas dosierter, Hoffenheim spielte abwartender als in Hälfte eins und lauerte auf Konter.

Nach 65 Minuten war es Zeit für fünf Neue. Eugen Polanski, Fabian Schär, Mark Uth, Steven Zuber und Jiloan Hamad kamen für Tobias Strobl, Niklas Süle, Eduardo Vargas, Kevin Volland und Philipp Ochs.

Nicht im Kader standen Pirmin Schwegler, Nadiem Amiri, Nicolai Rapp, Kevin Kuranyi und Tarik Elyounoussi. Alle fehlten verletzungsbedingt.

Stimmen zum Spiel:

Huub Stevens: Es war sicher eine ordentliche Leistung, aber es ist natürlich noch Luft nach oben. Wir müssen weiter intensiv arbeiten und uns in einigen Bereichen weiter verbessern. Auch wenn es wieder ein kleiner Schritt nach vorne war, wir müssen uns weiter konzentriert und akribisch auf die Rückrunde vorbereiten.

Kevin Volland: Es war ein guter Test für uns. In den ersten 25 Minuten haben wir sehr gut gespielt, hatten auch einige Torchancen und haben die beiden Tore erzielt. Danach hat die Konzentration etwas nachgelassen. Aber wir haben versucht, umzusetzen, was der Trainer von uns sehen wollte. Ich habe noch zwei gute Chancen, von denen ich eine machen muss. Aber ich denke, wir können mit dem Spiel zufrieden sein.

Niklas Süle: Wir haben gegen einen südafrikanischen Erstligisten ein gutes Spiel geliefert. Ein Gegner, der uns gefordert hat. Aber wir haben defensiv stabil gestanden und uns nach vorne gute Möglichkeiten erarbeitet – am Ende dann auch verdient gewonnen. Trotzdem: Wir legen den Fokus jetzt wieder auf die harte Trainingsarbeit bis zum Ligastart, um dafür gerüstet zu sein.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben