Alle Ergebnisse
CAMPUS
08.01.2016

KPT ohne Training direkt auf ersten und zweiten Platz

Ohne vorher einmal trainiert zu haben, hat das Kinderperspektivteam (KPT) des Jahrgangs 2005 am Mittwoch und Donnerstag an zwei Hallenturnieren teilgenommen – und das mit großem Erfolg. Während die Mannschaft von Trainer Sabahudin Mislimi in Heilbronn den zweiten Platz belegte, krönte sie sich in Böblingen zum Turniersieger.

Mit acht Talenten des Jahrgangs 2005 war das KPT nach Heilbronn gereist, um am dortigen U11-Turnier teilzunehmen. Nach der trainingsfreien Zeit rund um Weihnachten und den Jahreswechsel präsentierte sich die Mannschaft gut erholt und hochmotiviert. Auch ohne Trainingspraxis marschierte sie souverän durch die Gruppenphase, in der sie mit drei Siegen und einem Unentschieden die Qualifikation für die Zwischenrunde schaffte.

Um ins Finale einzuziehen, musste das KPT diese jedoch auf dem ersten Platz beenden. Dank der Siege gegen den SV Eintracht Stuttgart und den FSV Bad Friedrichshall sowie einem Unentschieden gegen den FSV Frankfurt gelang allerdings genau das.

Als Finalgegner stand den Talenten aus dem Kraichgau dann der FSV Bissingen gegenüber, der sich im Laufe des Turniers stark präsentiert und unter anderem einen 4:0-Erfolg gegen den Karlsruher SC gefeiert hatte. In einem engen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten unterlag das KPT letztlich mit 1:2. Trainer Mislimi war dennoch zufrieden: „Ohne Training vor dem Turnier war das ein guter Start in das neue Jahr. Wir haben guten Hallenfußball gezeigt und können auf der Leistung aufbauen.“

Turniersieg „aus dem Stand“

Noch etwas erfolgreicher war das KPT dann einen Tag später beim Turnier in Böblingen, an dem unter anderem auch der Nachwuchs des VfB Stuttgart, des FC Augsburg und des SV Sandhausen teilnahm. Die Gruppenphase schlossen die KPT-Talente in einer Gruppe mit dem VfB Stuttgart, dem 1.FC Heidenheim, dem SSV Reutlingen, dem FSV Frankfurt sowie dem Gastgeber aus Böblingen auf dem ersten Platz ab.

Ab da ging es im K.o.-System weiter, und auch hier bewies die Mannschaft ihre Klasse. Dank einer überragenden Leistung fegte die Truppe von Trainer Mislimi im Viertelfinale die Stuttgarter Kickers mit 7:1 von der Platte. Auch das Halbfinale wurde souverän gewonnen – 2:0 gegen den FSV Frankfurt.

Zum krönenden Abschluss siegten die Kraichgauer dann auch noch im Finale gegen den SSV Reutlingen. „Das war eine tolle Leistung. Aus dem Stand solch ein Turnier zu gewinnen, ist aller Ehren wert“, sagte der zufriedene Trainer, nachdem seine Mannschaft den Siegerpokal erhalten hatte.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben