Alle Ergebnisse
FRAUEN
21.12.2016

Aus im Pokal! TSG unterliegt Bremen

In der letzten Partie vor der Winterpause unterlagen die Bundesligafrauen dem SV Werder Bremen im Pokal-Achtelfinale mit 0:1 (0:0). Die TSG verpasste in der ersten Halbzeit mehrfach nur knapp die Führung, verlor im zweiten Durchgang dann etwas den Faden. Als sich beide Teams schon auf eine Verlängerung einstellten, schoss Giovanna Hoffmann ihr Team ins Viertelfinale (90.+ 2).

Taktik & Personal: 

Eine Änderung plante Chef-Trainer Jürgen Ehrmann für die Achtelfinal-Partie beim Zweitligisten SV Werder Bremen im Vergleich zum Spiel bei Borussia Mönchengladbach in der Startformation ein. Für Martina Tufekovic hütete Friederike Abt das Tor. Noch vor Spielbeginn musste Ehrmann jedoch nochmals umstellen. Emily Evels musste mit Oberschenkelproblemen passen, für sie rückte Anne Fühner in die Mittelfeldraute. 

Der Zweitligist SV Werder Bremen startete motiviert in die Partie, musste jedoch zunächst zuschauen, wie die TSG sich sehr gute Chancen erspielte. Immer wieder setzte sich das Team von Jürgen Ehrmann gut über die Außenbahnen durch, die Hereingaben und Querpässe fanden jedoch oft keinen Abnehmer oder die Abschlüsse wurden geblockt. Bremen blieb jedoch gefährlich und setzte über Konter Nadelstiche. 

In der Halbzeit musste Ehrmann erneut wechseln. Judith Steinert musste verletzungsbedingt runter, für sie kam Stürmerin Nicole Billa, die kurz nach Wiederanpfiff bereits den Führungstreffer auf dem Fuß hatte. Im Anschluss verlor die TSG etwas den Faden und ließ Bremen erstarken. In der Schlussviertelstunde mussten die Hoffenheimerinnen sogar zittern, klärten mit Mühe und Not die Angriffe des Zweitligisten. In der Nachspielzeit passierte es dann doch: Ein 18-Meter-Traumtor besiegelte das Pokal-Aus der TSG. 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben