Alle Ergebnisse
FRAUEN
10.11.2016

Martina Moser: „Wollen unbedingt punkten“

Das Wetter ist bereits winterlich, auf die Winterpause müssen Martina Moser und ihre Teamkolleginnen aus dem Bundesligateam allerdings noch einige Wochen warten. Vor der Partie gegen den MSV Duisburg spricht die Spielführerin über die Europameisterschaft und die anstehenden Liga-Spiele.

Hallo Martina, seit Dienstag stehen die Vorrunden-Gruppen für die EM 2017. Wie hast du die Auslosung verfolgt?

Martina Moser: Ich habe die letzten Tage zuhause in der Schweiz verbracht und dort die Auslosung live im Fernsehen gesehen.

Mit Österreich triffst du auf Team-Kollegin Nicole Billa, zudem geht es gegen Frankreich und Island. Wie schätzt du die Gruppe ein?

Moser: Bei einer Europameisterschaft sind alle Gegner stark. Frankreich hat sehr gute Einzelspielerinnen und gehört sicherlich zu den Titelfavoriten. Auf Island sind wir schon in der WM-Qualifikation getroffen. Wie die Herren-Nationalmannschaft, die erst im Sommer für eine Überraschung bei der EM gesorgt hat, zeichnen sich auch die Frauen durch ihren guten Teamspirit aus. Sie sind sehr kämpferisch und geben immer Vollgas. Österreich ist ein EM-Neuling wie wir, für uns aber kein Unbekannter. Viele Spielerinnen kennt man aus der Bundesliga. Von der Spielanlage und der Entwicklung in den letzten Jahren sind sie mit unserem Team zu vergleichen. Das wird sicher ein interessantes Duell, allein weil es gegen Nici geht.  

Wie sieht die Vorbereitung der Nationalmannschaft auf die EM in den nächsten Monaten aus?

Moser: Es stehen noch einige Maßnahmen an. Zunächst treffen wir uns Ende November zu einem Leistungstest, weiter geht es dann im Januar mit einem neuntägigen Trainingslager. Im Februar nehmen wir am Zypern-Cup teil, im April und Juni finden zwei Testländerspiele statt. Im Juni beginnt dann auch die intensive Vorbereitungsphase auf die Europameisterschaft, in der wir nochmal für mehrere Wochen zusammen trainieren. Das ist natürlich alles sehr anstrengend, aber da der Liga-Betrieb auf die Abstellungsperioden der Nationalmannschaften abgestimmt ist, passt es eigentlich immer.

Bevor Ende November erneut Länderspielpause ist, geht es für dich mit der TSG noch gegen den MSV Duisburg und den SC Sand. Zwei 6-Punkte-Spiele?

Moser: Das sind auf jeden Fall zwei wichtige Spiele, denn sie werden darüber entscheiden, in welche Richtung es in der Tabelle für uns geht. Mit zwei Siegen, wäre man wieder dicht am Mittelfeld. Ansonsten wird der Abstand relativ groß. Deshalb wollen wir unbedingt punkten.

Wie wollt ihr am Sonntag die „Zebras“ knacken?

Moser: Im Duisburger Stadion wird auf jeden Fall unser kämpferisches Engagement gefragt sein. Mit unserer spielerischen Qualität wollen wir den MSV laufen lassen. Auch wenn wir am Ende nur knapp gewinnen: Die Hauptsache ist, dass wir drei Punkte mitnehmen.

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben