Alle Ergebnisse
AKADEMIE
13.10.2016

U19 und U17 jeweils gegen VfB

Am kommenden Samstag steht sowohl für die U19 als auch für die U17 der TSG das prestigeträchtige Duell mit dem Nachwuchs des VfB Stuttgart an. Für beide Teams geht es darum, Kontakt zur Tabellenspitze zu halten und den Abstand wenn möglich zu verringern. Zum dritten Duell mit dem VfB kommt es bei der U14.

Die A- und B-Junioren des VfB sind - ebenso wie die TSG - fast schon traditionell Titelkandidaten in ihren Bundesligen. Doch in dieser Saison läuft es bislang noch nicht so richtig für die Teams aus der Landeshauptstadt. Sowohl die Stuttgarter U19 als auch die U17 finden sich nach sieben Spieltagen in der unteren Tabellenhälfte wieder.

Die U19 der Schwaben steht sogar nur aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem Karlsruher SC und dem FC Ingolstadt nicht auf einem Abstiegsplatz. In sieben Spielen gelang der Mannschaft von Trainer Kai Oswald erst ein Sieg (3:2 gegen Greuther Fürth). In den vergangenen vier Partien gewannen die Schwaben keine einzige.

Tedesco gegen seine ehemaligen Spieler

Dass der Gegner aber stärker ist, als es der Tabellenstand vermuten lässt, weiß wohl keiner besser als TSG-Trainer Domenico Tedesco. Schließlich gewann er mit dem 1998er-Jahrgang des VfB in der Saison 2014/15 vor der TSG die Süddeutsche B-Junioren-Meisterschaft und erreichte das Finale um die Deutsche Meisterschaft. Tedesco weiß also genau, worauf sein aktuelles Team achten muss.

Nach drei Wochen ohne Punktspiel brennen die U19-Talente der TSG auf die nächste Bundesligapartie, nach der sie dann den momentanen Vier-Punkte-Abstand zu Tabellenführer Kaiserslautern, der am Samstag zum Topspiel den zweitplatzierten FC Augsburg empfängt, verkürzt haben wollen.

U17 will dritten Sieg in Folge

Einen ordentlichen Lauf hat zurzeit die U17 in der B-Junioren-Bundesliga. Nach den zwei Derbysiegen beim Karlsruher SC und gegen den SV Sandhausen, soll auch im Duell mit dem VfB gepunktet werden. Die Stuttgarter B-Junioren stehen in der Tabelle zwar etwas besser da als ihre älteren Vereinskameraden aus der A-Jugend. Doch der momentane neunte Platz dürfte nach dem letztjährigen Titelgewinn in der Süd/Südwest-Staffel kaum der Anspruch des VfB sein.

Die TSG hat nach einem kurzen Durchhänger aufgrund der zuletzt guten Spiele und Ergebnisse wieder Kontakt zur Tabellenspitze aufgenommen. Um jedoch an Tabellenführer Bayern München dranzubleiben, sollte tunlichst auch der VfB geschlagen werden. Schließlich beträgt der Rückstand auf die Bayern sechs Punkte.

Ungeschlagene U16

Auch bei den restlichen Akademie-Teams stehen am Wochenende Spiele an. Dabei trifft die U14 in der heimischen Akademie-Arena ebenfalls auf den VfB Stuttgart. Die U16 möchte in ihrem Heimspiel gegen die U17 des SSV Ulm ihre Serie fortsetzen und auch im siebten Saisonspiel ohne Niederlage bleiben. Dazu beitragen soll auch wieder die Offensivabteilung, die mit bislang 23 Treffern die mit Abstand gefährlichste der Liga ist.

 

Die Paarungen im Überblick:

U19 | A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
TSG 1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart, Samstag, 13 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion, Hoffenheim

U17 | B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
VfB Stuttgart – TSG 1899 Hoffenheim, Samstag, 13 Uhr, Robert-Schlienz-Stadion, Stuttgart

U16 | B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg
TSG 1899 Hoffenheim II – SSV Ulm 1846, Samstag, 15 Uhr, Akademie-Arena, Hoffenheim

U15 | C-Junioren-Regionalliga Süd
SSV Ulm 1846 – TSG 1899 Hoffenheim, Sonntag, 14 Uhr, Nebenplatz Donaustadion, Ulm

U14 | C-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg
TSG 1899 Hoffenheim II – VfB Stuttgart II, Samstag, 12 Uhr, Akademie-Arena, Zuzenhausen

U13 | C-Junioren-Landesliga Rhein/Neckar
VfB Gartenstadt – TSG 1899 Hoffenheim III, Sportanlage Anemonenweg, Mannheim

U12 | Testspiel
TSG 1899 Hoffenheim – Kickers Offenbach, Samstag, 12 Uhr, Grundlagenzentrum, Zuzenhausen

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben