Alle Ergebnisse
PROFIS
02.09.2016

Philipp Ochs: "Ansporn, weiter zu arbeiten"

TSG-Profi Philipp Ochs erhielt am Abend im Kunstwerk in Mönchengladbach die Fritz-Walter-Medaille in Silber (U19) verliehen. Der Offensivspieler etablierte sich in der Rückrunde der vergangenen Saison im Bundesliga-Team der TSG und stand auch beim Auftakt in die neue Saison gegen RB Leipzig in der TSG-Startelf.

Sein Bundesliga-Debüt für die TSG feierte der 19 Jahre alte Offensivspieler, der unter Julian Nagelsmann auch schon als linker Verteidiger auflief, am 1. Spieltag der Saison 2014/15, als er gegen Bayer Leverkusen acht Minuten auf dem Rasen stand. Ochs kam schon als U13-Spieler zur TSG und durchlief nach starken Leistungen für "Hoffe" sämtliche Jugend-Nationalmannschaften. Kürzlich spielte der Linksfuß mit der deutschen U19-Auswahl die Europameisterschaft im eigenen Land. Zu Platz fünf und der Qualifikation für die U20-WM 2017 in Südkorea trug er sechs Tore bei.

Die Medaille an die "Nachwuchsspieler des Jahres" wird seit 2004 verliehen, seit 2009 in Kooperation mit der Fritz-Walter-Stiftung. Vergangene Preisträger sind unter anderem Mario Götze, Julian Draxler, Emre Can, Benedikt Höwedes und einige Hoffenheimer... Manuel Gulde (2008, U17, Gold), Marco Terrazzino (2009, U18, Gold), Kevin Akpoguma (2013, U18, Gold) und Benjamin Gimber (2014, U17, Gold) erhielten die nach dem Ehrenspielführer des DFB benannte Auszeichnung.

Zum Spielerprofil von Philipp Ochs >>

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben