Alle Ergebnisse
U23
20.09.2016

Klare Niederlage beim TSV Steinbach

Mit 0:3 (0:1) hat die U23 der TSG am Abend ihr Gastspiel beim TSV Steinbach verloren. Nach zuletzt zwei deutlichen Siegen gab es für die Mannschaft von Trainer Marco Wildersinn damit nun wieder einen kleinen Dämpfer.

Personal & Taktik

Angesichts des ausgeglichenen Kaders und den wechselnden Leihgaben aus dem Profikader stellte Wildersinn im Vergleich zum vergangenen Spiel wie gewohnt mehrmals um. Beim Auftritt in Haiger – Steinbach ist ein Stadtteil der mittelhessischen Stadt – waren es gegenüber dem fulminanten 6:0-Erfolg gegen den FK Pirmasens vier Änderungen: Torwart Dominik Draband, Innenverteidiger Luca Dähn sowie die beiden Außenstürmer Joshua Mees und Philipp Ochs, der aus dem Bundesligateam von Julian Nagelsmann zur U23 gestoßen war, spielten für Gregor Kobel, Simon Lorenz, Nicolás Sessa und Barış Atik.

Die Grundordnung der TSG war wie gehabt ein 4-3-3. Vor Draband verteidigte die Viererkette um die beiden Innenverteidiger Dähn und Patrick Kapp sowie den Rechtsverteidiger Jannik Dehm und den Linksverteidiger Alexander Rossipal. Als Sechser im defensiven Mittelfeld spielte erneut Kevin Ikpide, auf den offensiveren Achter-Positionen im Mittelfeld vertraute Wildersinn wieder auf Dennis Geiger und Maximilian Waack. Im Sturmzentrum sollte Kemal Ademi für Torgefahr sorgen. Flankiert wurde er von Ochs auf der rechten und Mees auf der linken Seite.

Die Szene des Spiels

Das 2:0 in der 56. Minute war so etwas wie der Knockout für die TSG - vor allem, weil drei Minuten später auch noch das 3:0 fiel. Bei der mangelnden Torgefahr, die die Kraichgauer an diesem Abend entfachten, dürften nur die wenigsten Beteiligten daran geglaubt haben, dass danach noch eine Aufholjagd drin war.

Die Zahl des Spiels

17 - Die Rückennummer von Sargis Adamyan. Der Steinbacher Stürmer war der überragende Mann auf dem Platz. An nahezu jeder gefährlichen Angriffsaktion der Mittelhessen war der Armenier beteiligt. Zwei Tore gelangen ihm, dazu traf er noch einmal den Pfosten und war zwei Mal alleine vor dem TSG-Tor.

Das Stenogramm

TSV Steinbach 1921 - TSG 1899 Hoffenheim II 3:0 (1:0)
Steinbach:
Löhe – Kunert, Herzig, Reith, Strujic – Bisanovic, Marquet, Trkulja (85. Schuster), Müller (85. Nagel) – Adamyan, Dulleck (76. Tahiri).
Hoffenheim: Draband – Dehm, Kapp, Dähn (46. Lorenz), Rossipal – Ikpide, Geiger (68. Szarka), Waack – Ochs, Ademi, Mees (61. Sessa).
Tore: 1:0 Herzig (12.), 2:0 Adamyan (56.), 3:0 Adamyan (59.). Zuschauer: 932. Schiedsrichter: Marcel Gasteier (Weisel). Karten: Gelb für Strujic, Tahiri (beide Steinbach) / Ademi, Kapp (beide Hoffenheim).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben