Alle Ergebnisse
FRAUEN
23.09.2016

2. Liga: Als Favorit nach Weinberg

Nach dem spielfreien Wochenende in der 2. Bundesliga Süd tritt das Team von Lena Forscht und Siegfried Becker am Sonntag (14 Uhr) beim SV 67 Weinberg an. Gegen den bisher punktelosen SVW will das Zweitligateam der TSG den nächsten Dreier landen.

Das Trainerduo über…

…den Gegner:

Der SV Weinberg steht bisher ohne Punkte da und möchte gegen uns sicher die ersten Zähler sammeln. Im Sommer hat in der Mannschaft ein Umbruch stattgefunden und Weinberg hat einige neue und junge Spielerinnen dazugewonnen. Sie werden wohl versuchen, in der Defensive sicher zu stehen und auf Konter zu setzen. Wir wollen unserer Favoritenrolle gerecht werden und unser Spiel durchzuziehen. Wenn wir in der Defensive wenig zulassen und unser Potenzial abrufen, werden wir Punkte holen.

…das Personal:

Mit Annika Köllner haben wir wieder eine Langzeitverletzte. Verzichten müssen wir zudem auf Madita Giehl, die aufgrund einer Fußverletzung ausfällt. Die nächsten Wochen werden auch Torhüterin Janina Leitzig uns Sarai Linder fehlen, die mit der U17-Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Jordanien teilnehmen. Solche Ausfälle müssen wir mit unserem breiten Kader kompensieren können. Die Spielerinnen, die da und fit sind, wollen spielen.

…die sportliche Situation:

Mit dem Sieg gegen Mainz haben wir gezeigt, dass uns die Niederlage gegen den 1. FC Köln nicht aus der Bahn geworfen hat. Mit jedem Punktgewinn verschaffen wir uns Luft auf die Abstiegsplätze und mit jedem Dreier rutschen wir in der Tabelle ein wenig nach oben.

Die bisherigen Duelle:

In der Vorsaison landete die TSG im Hinspiel gegen den SV Weinberg einen deutlichen 4:0 (0:0)-Sieg, bei dem Fabienne Dongus, Leonie Keilbach, Franziska Harsch und Ricarda Schaber trafen. Im Rückspiel im Februar tat sich das Team von Lena Forscht und Siegfried Becker deutlich schwerer und musste sich am Ende mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Den Treffer beim 1:1 (0:1) erzielte Johanna Kaiser (50.).

Die Form des Gegners:

In der Relegation gegen BW Hohen Neuendorf rettete sich der SV 67 Weinberg in der vergangenen Saison vor dem Abstieg aus der 2. Bundesliga Süd. Bisher ist das Punktekonto des SVW leer. Mit einer knappen 0:1-Niederlage startete Weinberg in die Saison, es folgten deutliche Pleiten gegen die beiden Aufsteiger vom SC Sand II (0:3) und des 1. FFC Niederkirchen (0:4).  

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben