Alle Ergebnisse
U23
03.08.2016

Punktspielstart gegen neuformierte VfB-Reserve

Mit Drittliga-Absteiger VfB Stuttgart II steht der U23 am Freitagabend (19 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion) eine hohe Auftakthürde beim Start in die neue Regionalligasaison bevor. Die Mannschaft von Trainer Marco Wildersinn hat sich nach dem großen Personalumbruch nach der vergangenen Saison aber einiges vorgenommen.

Nach einer siebenwöchigen Vorbereitung spielt die U23 am Freitag nun endlich wieder um Punkte. Wenn um 19 Uhr der Anpfiff durchs Dietmar-Hopp-Stadion ertönt, kämpfen zwei stark umformierte Teams um die ersten Zähler der Saison. Denn sowohl bei der TSG als auch beim VfB gab es in der Sommerpause kräftig Bewegung im Kader.

Insgesamt 15 Spieler verließen „Hoffe zwo“, dafür kamen 16 neue. Beim VfB stehen bedingt durch den Abstieg der Profis und der U23 gar 17 neue Akteure im Kader, da 18 Spieler das Team verließen. Mit Sebastian Gunkel, der von der U19 aufgerückt ist, hat der VfB zudem einen neuen Trainer bekommen. Großartig auf den Gegner einstellen konnte sich also keines der beiden Teams – zumal die Vorbereitungsspiele des VfB durch Abstellungen zum Profiteam auch nicht hundertprozentig als Muster dienten.

Kein Wiedersehen mit Weippert

Respekt hat Wildersinn aber natürlich dennoch vor den Schwaben. „Sie haben schon viele gute Einzelspieler und einige, die Dritte Liga gespielt haben.“ Vor allem über die Außenbahnen erwartet der TSG-Coach Gefahr. Die Vorfreude auf das U23-Duell ist dennoch groß. „Das ist ein schönes Spiel für den ersten Spieltag, auch weil sich viele Spieler kennen.“

Ein Wiedersehen mit Jesse Weippert wird es aber nicht geben. Der Rechtsverteidiger, der in der vergangenen Saison noch für die TSG in der Regionalliga spielte und nach der Saison zum VfB ging, ist zurzeit verletzt.

„Hoffi“ unter den Zuschauern

Auf Hoffenheimer Seite sieht es personell recht gut aus. Definitiv ausfallen wird nur Adrian Beck. Bei Nicolás Sessa, Aron Viventi und Joshua Mees muss Wildersinn kurzfristig schauen, ob es reicht, da alle drei zuletzt angeschlagen waren. Die extrem junge Mannschaft anführen soll neben Kapitän und Ex-Nationalspieler Marco Engelhardt auch der letzte Neuzugang Robin Szarka. Der 24 Jahre alte Außenverteidiger hat sich in den vergangenen zwei Jahren bei Energie Cottbus reichlich Wettkampfhärte in der Dritten Liga geholt und soll nun vorangehen.

Zum Saisonauftakt hoffen die Verantwortlichen der U23 auf eine ansprechende Kulisse im Dietmar-Hopp-Stadion. Aus Stuttgart haben sich rund 100 Gästefans angekündigt, auch die Hoffenheimer Supporter wurden mobilisiert. Für die jüngeren TSG-Fans wird außerdem „Hoffi“ im Stadion sein.

 

TSG 1899 Hoffenheim II – VfB Stuttgart II
Freitag, 5. August, 19 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben