Alle Ergebnisse
FRAUEN
10.07.2016

Sieg mit Steigerungspotenzial im ersten Test

Mit einem deutlichen 5:0 (3:0)-Sieg trennte sich das Bundesligateam im ersten Test der Sommervorbereitung von Regionalligist ETSV Würzburg. Beim eher mäßigen Auftritt des Teams von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann traf Dóra Zeller dreifach, zudem erzielten Emily Evels und Lina Bürger jeweils ein Tor. Das Zweitligateam trennte sich mit einem 4:5 (1:0, 3:2) von den U16-Junioren des FC Nöttingen.

Bei sommerlich heißen Temperaturen startete die TSG gut in die Partie. Das Bundesligateam wirkte nach der ersten Trainingswoche spritziger als der Gegner. Der ETSV Würzburg versuchte mitzuspielen, ermöglichte der TSG jedoch immer wieder gefährliche Vorstöße über die Außenbahnen. Bereits nach einer Viertelstunde lagen die Hoffenheimerinnen durch zwei Tore von Dóra Zeller und einen Treffer von Emily Evels deutlich in Front. Doch dann verlor das Team von Ehrmann etwas den Faden. Es fehlte der Zug im Spiel, den Pässen mangelte es an Präzision und die Offensivaktionen wurden zu lässig zu Ende gespielt. „Der Start ins Spiel war eigentlich verheißungsvoll, doch dann haben wir von dem, was wir uns vorgenommen hatten, nicht besonders viel umgesetzt,“ resümierte Trainer Ehrmann den ersten Spielabschnitt.

Nach deutlicher Halbzeitansprache wirkte die TSG nach dem Pausenpfiff wieder bemühter und erneut Dóra Zeller sowie Lina Bürger erhöhten auf 5:0. Der Gegner aus Würzburg stand nun tief in der eigenen Hälfte und verteidigte mit elf Spielerinnen das eigene Tor. „Nach der Halbzeit waren wir wieder besser im Spiel, kamen vorne aber gegen die Abwehrreihen des Gegners nur schwer durch,“ so Ehrmann. „Insgesamt haben wir noch deutliche Luft nach oben. In den nächsten Wochen sollten wir eine Schippe drauflegen.“ Nächster Gegner der TSG ist am Freitag um 19 Uhr die männliche U17 des 1. FC Mühlhausen/SG Dielheim/TSV Rettigheim. Gespielt wird am Förderzentrum St. Leon.

Mit 4:5 trennte sich das Zweitligateam im ersten Vorbereitungsspiel von den U16-Junioren des FC Nöttingen. Im ersten Drittel traf Jana Beuschlein nach Vorarbeit von Alicia Schinko und Ricarda Schaber zur Führung für die TSG (13.). In der 32. Minute erhöhte Maximiliane Rall nach einem Pass durch die Schnittstelle von Schaber auf 2:0. Nach einem Gegentor in der 36. Minute erzielte Jule Bäcker den Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1. Dann kassierte die TSG gleich drei Treffer (47., 62., 70.), bevor Annika Eberhardt mit einer schönen Einzelaktion wieder ausglich. „Das war ein guter erster Test,“ resümierte das Trainerteam abschließend. „Wir haben uns gut verkauft, haben aber insbesondere im dritten Drittel auch gemerkt, woran wir noch arbeiten müssen.“ Für das Team von Lena Forscht und Siegfried Becker geht es als nächstes am Sonntag, 17. Juli zum Blitzturnier nach Ellwangen. 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben