Alle Ergebnisse
PROFIS
15.06.2016

EM: Schweiz nach Rückstand mit Remis gegen Rumänien

Zum zweiten Sieg im zweiten Spiel hat es zwar nicht gereicht. Aber nach dem Unentschieden gegen Rumänien (1:1) hat die Schweiz vier Punkte auf dem Konto und steht mit einem Bein im Achtelfinale der EM. Der Leverkusener Admir Mehmedi traf zum verdienten Ausgleich nach der Pause.

Die Schweiz, mit Schär in der Startformation, begann offensiv. Haris Seferovic hatte gleich zu Beginn zwei gute Möglichkeiten. Die Rumänen spielten abwartend, überließen den Schweizern das Spielgeschehen, machten aber das Führungstor. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt, nachdem Lichtensteiner seinen Gegenspieler am Trikot gezogen hatte. Stancu trat an und ließ Yann Sommer im Tor der Eidgenossen keine Chance - 1:0 für Rumänien nach 18 Minuten.

Nach dem Gegentreffer lief das Spiel aber direkt wieder in Richtung rumänisches Tor. Schär, mit dem Willen zu seinem zweiten Tor bei der EM, zog aus der Distanz ab - strammer Schuss, aber Rumäniens Torhüter parierte. Die Schweizer blieben die spielbestimmende Mannschaft und kämpften auch nach dem Seitenwechsel für den Dreier. Nach 57 Minuten sorgte Mehmedi für den verdienten Ausgleich. Die Schweizer, bei denen Schär erneut über die gesamte Spielzeit auf dem Feld stand, hatte auch in der Folge noch einige gute Tormöglichkeiten, ein weiterer Treffer blieb ihnen aber verwehrt. Mit vier Punkten aus zwei Spielen hat das Team dennoch beste Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale.

Zum Abschluss der Vorrunde trifft die Schweiz am Sonntagabend um 21.00 Uhr in Lille auf Gastgeber Frankreich.

Mit einem Sieg und Tor von Fabian Schär startete die Schweiz ins Turnier >>

Zum Spielerprofil von Fabian Schär >>

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben