Alle Ergebnisse
CAMPUS
10.05.2016

U13 schnappt sich den nächsten Titel

Nach der Landesliga-Meisterschaft und dem Turniersieg beim hochkarätigen Turnier in Mainflingen hat die U13 den nächsten Pokal gewonnen. Beim Rewe-Cup, einem mit Bundesliga-Nachwuchsteams besetzten Turnier in Büchig, zeigte die Mannschaft von Trainer Michael Kunzmann eine beeindruckende Vorstellung.

Beflügelt vom hervorragenden Lauf in der Liga hatten sich die U13-Jungs einiges für das Turnier im Brettener Stadtteil Büchig vorgenommen. Mit einer ordentlichen Kulisse und einem hervorragenden Rasenplatz waren die Bedingungen für guten Fußball von Anfang an gegeben, und so ließ sich die U13 auch nicht lange bitten.

Bereits im ersten Gruppenspiel gegen Tennis Borussia Berlin gab es einen deutlichen 4:0-Erfolg. Mamin Sanyang mit zwei Treffern sowie Valentin Lässig und Nick Breitenbücher sorgten für die Tore. Dass es nicht noch deutlicher wurde, lag einzig am starken Torhüter der Hauptstädter, der am Ende auch zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde.

Auch gegen U15-Team durchgesetzt

Im zweiten Gruppenspiel gegen den 1.FC Nürnberg war vor allem das aggressive Forechecking der Kunzmann-Truppe der Schlüssel zum 2:0-Erfolg, den der starke Lässig mit einem Doppelpack besiegelte. Die makellose Gruppenphase perfekt machte dann der 1:0-Sieg gegen den SC Freiburg. In einem einseitigen Spiel hielt die mangelnde Chancenverwertung der TSG sowie die Pfosten und die Latte des Freiburger Tores den SC im Spiel. Schließlich war es der agile Agonis Mehaj, der sich freidribbelte und den wieder mal treffsicheren Sanyang im Rückraum bediente.

Mit drei Siegen aus drei Spielen stand die Hoffenheimer U13 natürlich als Gruppensieger im Halbfinale und traf hier auf die U15 des Gastgebers SV Kickers Büchig, die zuvor den Karlsruher SC und RB Leipzig hinter sich gelassen hatte. Trotz körperlicher Unterlegenheit hielt die TSG gegen die bis zu zwei Jahre älteren Gegenspiel bravourös dagegen, sodass sie die Partie mehr und mehr zu ihren Gunsten umbiegen konnte. Am Ende hieß es nach einem von Lässig exzellent vorbereiteten Tor von Sanyang sowie einem von Lässig verwandelten Handelfmeter 2:0 für die TSG.

„Mentalität hat den Unterschied gemacht“

Im Finale kam es zum Duell mit dem VfB Stuttgart. Zwei gleichwertige Gegner bescherten den Zuschauern ein spannendes und hochklassiges Duell. Hüben wie drüben gab es Torchancen, die jedoch meist vom starken TSG-Keeper Julius Dowerk sowie seinem Gegenüber vom VfB pariert wurden. Das Tor des Tages erzielte schließlich Breitenbücher, der eine maßgeschneiderte Flanke von Sanyang volley nahm und unhaltbar im Stuttgarter Tor versenkte.

„Die Mentalität unseres Teams hat heute den Unterschied ausgemacht“, jubelte Kunzmann, der einen verdienten Turniersieg seines Teams sah. „Wir waren über den Turniertag klar das beste Team. Dass wir in fünf Spielen kein Gegentor bekommen haben, war das Fundament unseres Erfolgs.“ Die starke Leistung der TSG unterstrich auch die Auszeichnung für Lässig als bester Spieler des Turniers. „Es bereitet große Freude, zu sehen, wie sich das Team von Sieg zu Sieg spielt“, so der stolze TSG-Trainer.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben