Alle Ergebnisse
JUNIORINNEN
18.04.2016

U17: Sieg in Weinberg - Einzug in Endrunde perfekt

Die Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen B-Juniorinnen-Meisterschaft ist gesichert. Dank eines 5:1 (4:1)-Siegs im Nachholspiel beim SV Weinberg sind die U17-Juniorinnen der TSG an den verbleibenden drei Spieltagen nicht mehr von einem der ersten beiden Tabellenplätze zu verdrängen. Die Treffer in Weinberg erzielten Romy Bahmer (12.), Paulina Krumbiegel (17., 35.), Jessica Stroebel (30.) und Alicia Schinko (71.).

Auf dem kleinen Platz des SV Weinberg begann die TSG sehr dominant. Gegen einen tiefstehenden Gegner konnte sich das Team von Paul Weis und Andy Zehnbauer schnell eine klare Feldüberlegenheit erarbeiten. Die Hoffenheimerinnen agierten sehr variabel und spielten sich sowohl durch Kurzpassspiel als auch mit langen Bällen in die Hälfte der Gastgeberinnen.

Bereits nach 12 Minuten nutzte die TSG eine Torchance zum Führungstreffer. Einen Weitschuss von Sophie Walter konnte Weinbergs Torhüterin noch parieren, Romy Bahmer reagierte im Strafraum am schnellsten und brachte den Ball zum 1:0 im SV-Kasten unter. Bereits fünf Minuten später baute die TSG ihre Führung aus. Nach einem Zuspiel von Vanessa Cullik schlenzte Paulina Krumbiegel den Ball zum 2:0 ins lange Toreck (17.). Immer wieder erarbeiteten sich die Hoffenheimerinnen gute Torchancen, es dauerte jedoch bis zur 30. Spielminute ehe Jessica Ströbel auf 3:0 erhöhte. Mit einem Schuss aus dem Strafraum ließ sie der gegnerischen Torfrau keine Chance. Die Vorarbeit war von Paulina Krumbiegel gekommen. Postwendend kam der SV Weinberg zum Anschlusstreffer (32.). Zum ersten Mal verteidigte die TSG-Defensive nicht konsequent  genug und ein Fernschuss landete hinter Torhüterin Charlotte Voll im Netz. Nur zwei Minuten später stellte Paulina Krumbiegel per Fernschuss nach Zuspiel von Vanessa Cullik den Drei-Tore-Abstand wieder her (34.). So ging es nach einer unterhaltsamen ersten Hälfte mit einer komfortablen und verdienten 4:1-Führung für die TSG in die Pause.

In der zweiten Halbzeit gelang es der TSG zunächst nicht, die Dominanz aus dem ersten Spielabschnitt aufrechtzuerhalten. Der SV Weinberg attackierte nun früher, die Aktionen der Hoffenheimerinnen wurden ungenauer und die Gastgeberinnen entschieden mehr Zweikämpfe für sich. Klare Tormöglichkeiten gab es auf beiden Seiten zunächst nicht. Erst in den letzten 15 Minuten kam die TSG nochmals gefährlich vor Weinbergs Tor. Nach Vorlage von Vanessa Cullik traf Alicia Schinko zum 5:1-Endstand (71.). „Besonders in der ersten halben Stunde waren wir richtig stark“, lobte Trainer Paul Weis. „Wir haben das Spiel dominiert und Weinberg kaum in die unsere Hälfte gelassen. Wir freuen uns sehr für die Mannschaft, die sich den Einzug in die Endrunde mit konstanten Leistungen erarbeitet und verdient hat.“

Platz Zwei ist sicher

Durch den Sieg baut die TSG ihren Abstand auf den SC Freiburg auf sechs Zähler aus. Der 1. FFC Frankfurt liegt zehn Punkte hinter den Hoffenheimerinnen. In den drei ausstehenden Partien ist die TSG somit nicht mehr von einem der ersten beiden Tabellenplätze zu verdrängen. Die Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft ist gesichert und das feierte die Mannschaft sowohl auf dem Platz als auch auf der Heimfahrt im Bus.

Am kommenden Samstag (23. April, 14 Uhr) gastiert die TSG beim FSV Hessen Wetzlar. Aufgrund der U17-Europameisterschaft folgt im Anschluss eine vierwöchige Spielpause, bevor die TSG am 22. Mai den SC Freiburg zum Topspiel der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd empfängt.

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben