Alle Ergebnisse
JUNIORINNEN
04.04.2016

U17: Elfter Sieg in München

Die U17-Juniorinnen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten beim FFC Wacker München verdient mit 4:0 (1:0). Gegen den Tabellenletzten der B-Juniorinnen Bundesliga Süd zeigte die TSG nicht ihre beste Saisonleistung, doch dank Toren von Alicia Schinko (4., 80.), Svenja Lüger (41.) und Vanessa Cullik (44.) sicherte sich das Team von Paul Weis und Andy Zehnbauer die nächsten drei Punkte im Kampf um die Tabellenführung.

Die Rollen in der Begegnung zwischen der TSG und dem FFC Wacker München waren klar verteilt. Die Hoffenheimerinnen reisten als Spitzenreiter zu den Münchnerinnen, die in der laufenden Saison noch keinen Punkt einfahren konnten. Dennoch war allen Beteiligten klar, dass das Spiel beim Tabellenletzten kein Selbstläufer werden würde. Trotz der bisher fehlenden Punkteausbeute verschanzte sich die Heimmannschaft nicht vor dem eigenen Tor, sondern versuchte, die TSG von Beginn an mutig anzulaufen.

Die erste Chance des Spiels hatte Carolin Stahl, doch Wackers Torhüterin konnte entschärfen. In der vierten Minute klingelte es dann im Münchener Tor. Ein schönes Anspiel von Svenja Lüger verwertete Alicia Schinko zur 1:0-Führung. Das frühe Tor gab dem TSG-Team jedoch keine Sicherheit. Im Spielaufbau wirkte die Mannschaft von Paul Weis und Andy Zehnbauer oft fahrig und die Zweikämpfe wurden nicht mit der letzten Entschlossenheit bestritten. So kam Wacker zu einigen guten Offensivaktionen, die von der Hoffenheimer Hintermannschaft jedoch vereitelt werden konnten, bevor es richtig gefährlich wurde. Auf der anderen Seite hatte die U17 der TSG noch die eine oder andere Chance, doch eindeutige Möglichkeiten zu erhöhen sprangen nicht dabei heraus. So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Mäßige Leistung in Halbzeit eins

Mit Vanessa Cullik und Nadine Hilkert brachte das Trainerteam zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gleich zwei frische Kräfte. Das sollte sich auszahlen. Kurz nach Wiederanpfiff baute Svenja Lüger nach Vorarbeit der eingewechselten Cullik die Führung aus (41.). Drei Minuten später erzielte die Vorlagengeberin nach einem präzisen Spielzug über die rechte Seite und Zuspiel von Alicia Schinko das 3:0. Der Spielaufbau der TSG wurde nun geordneter und sauberer. Daraus resultierten weitere Torchancen, doch Paulina Krumbiegel scheiterte am Pfosten und Svenja Lüger zielte etwas zu hoch. Auch Charlotte Voll konnte sich auszeichnen. Nach einem Fehler im Aufbauspiel parierte sie einen Schuss aus kurzer Distanz. Den Schlusspunkt setzte Alicia Schinko mit ihrem zweiten Treffer nach schönem Anspiel von Lena Mugele (80.). „Insgesamt war das eher eine mäßige Leistung von uns“, kritisierten Trainer Weis und Zehnbauer. „Die erste Halbzeit war sehr schwach, in der zweiten Halbzeit sind wir wesentlich besser aufgetreten. Dennoch sind uns zu viele leichte Fehler unterlaufen, die wir uns gegen Bayern München auf keinen Fall erlauben dürfen.“

Durch den Auswärtssieg bleibt die TSG Tabellenführer in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd. Die Mannschaft hat weiterhin drei Punkte Vorsprung auf den SC Freiburg und sieben Punkte auf den 1. FFC Frankfurt, die beide bereits ein Spiel mehr absolviert haben. Am kommenden Samstag, 9. April trifft die U17 um 11 Uhr im heimischen Ensinger Stadion auf den FC Bayern München.  

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben