Alle Ergebnisse
U23
22.04.2016

Revanche in Freiburg

Die U23 ist in der Regionalliga Südwest die Mannschaft der Stunde. In der Rückrundentabelle belegt sie Platz zwei, in der 2016-Rangliste ist sie sogar Spitzenreiter. Am Sonntag tritt das Team von Trainer Marco Wildersinn beim SC Freiburg II an, das derzeit alles andere als einen guten Lauf hat.

Traditionell treffen mit den U23-Mannschaften der Breisgauer und Kraichgauer die beiden jüngsten Teams der Liga aufeinander. Gemessen an den bislang eingesetzten Spielern bringt es die Sportclub-Reserve im Schnitt auf 20,8, die der TSG auf 21,2 Jahre.

Die jüngste Leistungskurve könnte hingegen unterschiedlicher nicht sein. Während die Wildersinn-Elf sieben der letzten neun Begegnungen gewonnen und keine verloren hat, blieben die Freiburger vier Mal in Folge punkt- und torlos und rutschten auf Rang 16 ab. Selbst gegen das bis dahin auswärts sieglose Schlusslicht Saar 05 Saarbrücken setzte es im Möslestadion vor zwei Wochen eine 0:1-Niederlage.

Eigentlich alles klar. Aber Marco Wildersinn, der am Donnerstag seinen Vertrag bis 2019 verlängert hat, weiß genau, dass Tendenzen im Fußball nichts bedeuten. „Für Freiburg geht es um sehr viel. Sie müssen gewinnen, um nicht noch tiefer in den Abstiegssog zu geraten. Aber wir werden vorbereitet sein und wollen natürlich die drei Punkte mitnehmen, zumal wir noch durch die 1:2-Heimniederlage in der Hinrunde eine Rechnung offen haben.“ Damals war die Ausgangslage ähnlich: Die TSG hatte gerade eine gute, der SC eher eine schlechte Phase…

„Aufgrund der Abstellungen, die von oben kommen werden, wissen wir nicht, wie die Freiburger letztlich spielen werden. Das soll uns aber nicht weiter stören“, so Wildersinn, der neben den verletzten Pelle Jensen und Bahadir Özkan auch auf die gesperrten Marcus Mann (Gelb-Rot) und Yannick Thermann (fünfte Gelbe Karte) verzichten muss. Freiburgs Coach Martin Schweizer musste zuletzt ebenfalls mehrere angeschlagene und gesperrte Akteure ersetzen und wird mit Sicherheit eine andere Formation ins Rennen schicken als die, die am Sonntag beim SV Waldhof Mannheim mit 0:3 unterlag.

Sollte die Wildersinn-Elf, vom jüngsten 5:1-Erfolg gegen Offenbach beflügelt, ihre beeindruckende Serie fortsetzen, könnten demnächst ein paar U23-Vereinsrekorde purzeln. In akuter „Gefahr“ sind die bislang beste Punktausbeute (bisher 52 / aktuell 51), die meisten Siege (15 /15), die meisten Tore (69 / 65), die beste Tordifferenz (+33 / +31) und natürlich die Abschlussplatzierung (5. / 4.). Über den Relegationsplatz zwei denkt im U23-Lager niemand nach, zu groß ist der Rückstand mit acht Zählern auf die SV Elversberg. Die Saarländer sind am letzten Spieltag im Dietmar-Hopp-Stadion zu Gast…

SC Freiburg II – TSG 1899 Hoffenheim II
Sonntag, 14 Uhr, Möslestadion

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben