Alle Ergebnisse
AKADEMIE
03.12.2015

Vorschau: U19 und U17 auf Rekordjagd

Am kommenden Wochenende sind nur noch die NLZ-Teams, also die A- und B-Junioren im Einsatz. U19, U17 und U16 spielen jeweils zeitgleich am Samstag um 13 Uhr. Die anderen Mannschaften befinden sich bereits in der (Feld-)Winterpause.

Mit dem 2:0-Erfolg im Bundesliga-Spitzenspiel gegen den TSV 1860 München hat sich die U19 im Titelrennen der Staffel Süd/Südwest zurückgemeldet und den Abstand auf die Junglöwen auf einen Zähler verkürzt. Viel wichtiger: Die Truppe von Trainer Julian Nagelsmann hat ihren Anspruch untermauert, zum dritten Mal in Folge an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft teilnehmen zu wollen. Am Wochenende ist die U19 beim SC Freiburg zu Gast. Vor fast genau einem Jahr, am 30. November 2014, trennten sich beide Teams an selber Stelle torlos. Es war die bis heute letzte Partie, in der der U19 kein Treffer gelang. Seitdem erzielte sie in 26 Bundesliga-Punktspielen mindestens ein Tor. Das ist Vereinsrekord, und der soll natürlich ausgebaut werden. In der ewigen Bestenliste der Staffel Süd/Südwest liegt die TSG auf Platz sechs, zwei Plätze besser – mit 29 Partien – ist der SC Freiburg (2011-13).

Mit einem Sieg im letzten Hinrundenspiel würden die Hoffenheimer einen weiteren großen Schritt machen, zumal sich die beiden engsten Verfolger – der VfB Stuttgart (Dritter mit acht Punkten Rückstand) und der FC Bayern München (4./10) – gegenseitig die Punkte wegnehmen. Eine weitere statistische Randnotiz: Von allen Trainern, die jemals in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest hauptverantwortlich an der Seitenlinie standen (mindestens zehn Spiele), hat Nagelsmann den besten Punkteschnitt aufzuweisen (2,297). Über alle drei Staffeln verteilt liegt er sogar vor der „Jugendtrainerlegende“ Norbert Elgert (2,217) – aber hinter Sascha Lewandowski (2,323) – auf Platz zwei. Auch hier gibt es also noch einen Rekord anzupeilen.

U17 in der Jägerrolle

Die U17 hat ebenfalls einen Rekord im Visier. Bislang liegt die längste Siegesserie einer Hoffenheimer B-Jugend bei neun Siegen, die Elf von Trainer Marcel Rapp steht derzeit bei acht. Mit einem Sieg bei Rapps Ex-Klub Stuttgarter Kickers würden die B-Junioren die Bestmarke aus der Meistersaison 2007/08 einstellen. Der Fokus liegt für Rapp allerdings woanders. Nach mäßigem Rundenstart betrug der Rückstand auf Platz eins bereits zehn Zähler, mittlerweile ist er dank der Siegesserie auf vier geschrumpft. Die Partie bei den Kickers ist bereits die erste der Rückrunde. Am ersten Spieltag kamen die Rapp-Schützlinge gegen den damaligen Neuling aus Degerloch zu Hause nicht über ein 0:0 hinaus. Das wollen sie nun besser machen - und im Titelrennen dranbleiben.

In einem Nachholspiel des achten Spieltags empfängt die U16 am Samstag den SV Waldhof Mannheim. Die Elf von Coach Domenico Tedesco steht derzeit auf Platz zwei und würde mit einem Sieg den Rückstand auf die Spitze auf vier Punkte verkürzen und den Verfolger KSC II um acht Zähler distanzieren.

Alle anderen Teams bereiten sich bereits auf die Hallenrunde vor. Eine detaillierte Übersicht über alle anstehenden Turniere gibt es hier!

Die Paarungen vom Wochenende im Überblick:

U19 | A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
SC Freiburg – TSG 1899 Hoffenheim, Samstag, 13 Uhr

U17 | B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
Stuttgarter Kickers – TSG 1899 Hoffenheim, Samstag, 13 Uhr

U16 | B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg
TSG 1899 Hoffenheim II – SV Waldhof Mannheim, Samstag, 13 Uhr, Förderzentrum Zuzenhausen

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben