Alle Ergebnisse
CAMPUS
07.12.2015

U16 mit Derbysieg zum Jahresabschluss

Hochverdient hat die U16 der TSG ihr letztes Spiel im Jahr 2015 für sich entschieden. Gegen die U17 des SV Waldhof Mannheim gab es einen 2:1 (0:0)-Sieg. Damit bleibt die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco Tabellenführer VfB Stuttgart auf den Fersen.

U23 | Regionalliga Südwest

TSG 1899 Hoffenheim II – SV Waldhof Mannheim 0:1 (0:1) Bericht

U19 | A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest

SC Freiburg – TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (1:2) Bericht

U17 | B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest

SV Stuttgarter Kickers – TSG 1899 Hoffenheim 0:4 (0:4) Bericht

U16 | B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II – SV Waldhof Mannheim 2:1 (0:0)

Zum Jahresabschluss gab es für die U16 noch einmal drei Punkte. Gegen den SV Waldhof Mannheim gewann die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco mit 2:1 (0:0). Bereits in der ersten Halbzeit dominierte die TSG und hatte deutlich mehr Ballbesitz als der Gast aus der Kurpfalz. Zu selten führte dieser jedoch zu Torchancen, sodass es mit 0:0 in die Kabinen des Förderzentrums ging.

Im zweiten Durchgang präsentierte sich die Tedesco-Elf dann wesentlich zielstrebiger Richtung Tor. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff gab es dafür die Belohnung. Eine Flanke von rechts landete punktgenau auf Onur Satılmış, der zum 1:0 traf. Trotz der Hoffenheimer Dominanz kam der SV Waldhof jedoch eine Viertelstunde später zum Ausgleich. Im Anschluss wären die TSG-Talente sogar beinahe in Rückstand geraten, doch Lukas Mai zeigte bei einem Mannheimer Freistoß eine klasse Parade.

Beeindrucken ließ sich die U16 der Kraichgauer davon jedoch nicht. Und so schlug sie in der 73. Minute zurück: Erneut war es eine Flanke, die zum Torerfolg führte. Als Torschütze glänzte diesmal Simon Klostermann, der eine Flanke des eingewechselten Kadir Sefa Bulut zum 2:1 verwertete und die drei Punkte sicherte.

Mit dem Auftritt seiner Jungs zeigte sich Tedesco nach dem Spiel zufrieden. „Ergebnis und Leistung haben gestimmt. Wir sind dominant aufgetreten und hatten viel Ballbesitz.“ In die Winterpause geht die U16 nun auf Platz zwei – mit vier Punkten Rückstand auf Spitzenreiter VfB Stuttgart. „Wir spielen oben mit. Von daher sind wir mit der Runde bislang zufrieden. Natürlich wollen wir nach der Winterpause noch mal Stuttgart angreifen, aber wir wissen auch, dass der VfB sehr stark ist“, sagt Tedesco, der sich insgesamt angetan von der Entwicklung seiner Truppe im vergangenen halben Jahr zeigt.

Hoffenheim: Mai – Kolcak, Pašalić, Aidonis, Müller, Kölsch (80. Schwarz), Albanese (58. Bulut), Satılmış, Ludwig (76. Vrbanjac), Elmkies, Kilic (41. Klostermann).
Mannheim: Rapp – Dörr, Garcia, Jander (78. Krämer), Sabah, Sahin, Zuffinger (48. Wehrle), Yalcinkaya, Lehr, Kuhn (53. Chatzigiannakis), Flick (57. Schwabe).
Tore: 1:0 Satılmış (47.), 1:1 Wehrle (62.), 2:1 Klostermann (73.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben