Alle Ergebnisse
CAMPUS
05.12.2015

Klare Sache für U17 bei Schmidts Comeback

Die U17 geht unbeirrt ihren Weg. In der Bundesliga Süd/Südwest fuhr das Team von Trainer Marcel Rapp mit dem 4:0 (4:0) bei den Stuttgarter Kickers seinen neunten Sieg in Folge ein und schob sich auf Platz zwei vor. David Otto (Bild) und Steffen Foshag trafen jeweils doppelt.

Am ersten Spieltag waren die Hoffenheimer zu Hause gegen den Aufsteiger aus Degerloch nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Am Samstag reichten nun 18 Minuten aus, um schon im ersten Durchgang die Partie bei den Kickers zu entscheiden.

„Die Jungs haben das in der ersten Halbzeit gegen einen sehr tief stehenden Gegner gut gemacht“, freute sich Rapp, der selbst überrascht war, dass die Stuttgarter deutlich defensiver agierten als in der Hinserie auf der Sportanlage Häuselgrund. „Wir waren geduldig, haben auf unsere Chance gewartet, die Partie dominiert und fußballerisch Lösungen gefunden“, lobte der Coach.

David Otto eröffnete in der 18. Minute nach Zuspiel von Noah Schorn den Torreigen, das 2:0 markierte Steffen Foshag nach einem Eckball aus dem Getümmel (30.). Nun ging es Schlag auf Schlag. Eine schöne Kombination über Elvir Gashi schloss Foshag nur drei Minuten später mit einem Heber zum 3:0 ab, wiederum nur drei Minuten später war Otto mit dem 4:0 zur Stelle, erneut war Schorn der Vorbereiter. Drei Tore in sechs Minuten, die Partie war entschieden.

Im zweiten Durchgang schaltete die Rapp-Elf zwei Gänge zurück. „Mit der zweiten Halbzeit bin ich überhaupt nicht zufrieden. Anstatt weiter Vollgas zu geben haben sich die Jungs damit zufrieden gegeben, den Vorsprung zu verwalten“, grantelte Rapp. Die Platzherren hätten durchaus auch Ergebniskosmetik betreiben und zwei Treffer erzielen können. „Das kann nicht unser Anspruch sein, dass wir eine Halbzeit so schleifen lassen“, so der Coach.

Erfreulich war das Comeback des lange verletzten Pascal Schmidt, der in der 59. Minute eingewechselt wurde und erstmals in dieser Saison auf dem Platz stand. Durch die überraschende Niederlage des VfB Stuttgart in Kaiserslautern schoben sich die Hoffenheimer auf Platz zwei vor. Der Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München beträgt nur noch einen Zähler, allerdings zieht der FCB am Nikolaustag gegen Elversberg nach und kann auf vier davon ziehen.

Am kommenden Wochenende erwartet die U17 im letzten Pflichtspiel 2015 den 1.FC Nürnberg. Mit einem Sieg würde die Rapp-Elf den zehnten Dreier hintereinander einfahren und somit den alleinigen Vereinsrekord im B-Junioren-Bereich halten. Den alten – und gerade eingestellten – Rekord stellte in der Saison 2007/08 die vom heutigen U18-Bundestrainer Guido Streichsbier betreute U17 auf. Am Ende jener Spielzeit wurde sie Deutscher Meister…

Stuttgarter Kickers – TSG 1899 Hoffenheim 0:4 (0:4)
Stuttgart: Hermann – Udoh, Karastergios, Suver, Lesener, Meiser (48. Selimi), Pelagidis, Goller, Reisenauer (54. Quartuccio), Kroboth (41. Kocamer), Stavridis (41. Rasic).
Hoffenheim: Klante – Foshag, Wöhrle, Amade, Bucher, Gashi, Schorn (41. Becker), Lässig (48. Bonanno), Weidner, Otto (59. Schmidt), Russo (49. Grimmer).
Tore: 0:1 Otto (18.), 0:2 Foshag (30.), 0:3 Foshag (33.), 0:4 Otto (36.). Zuschauer: 150. Schiedsrichter: Patrick Hanslbauer (Stein). Karten: Gelb für Bonanno, Weidner.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben