Alle Ergebnisse
AKADEMIE
26.11.2015

Vorschau: Top-Spiele als Appetithäppchen

Wer für das Bundesliga-Spiel der Profis am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach noch einen „Appetizer“ benötigt, kann sich bei den Heimspielen der U19 (11 Uhr) und der U17 (13 Uhr) bestens einstimmen. Gerade die Partie der U19 verspricht Hochspannung, denn mit dem TSV 1860 München ist der Spitzenreiter und das einzig ungeschlagene Team der Bundesliga Süd/Südwest im Dietmar-Hopp-Stadion zu Gast.

Für Trainer Julian Nagelsmann ist das Aufeinandertreffen mit den Junglöwen wie immer ein besonderes, hat er doch selbst 31 A-Junioren-Bundesliga-Partien für die Sechziger absolviert. Als Trainer der TSG-U19 hat er gegen seinen Ex-Klub drei von vier Aufeinandertreffen gewinnen können, die beiden im Dietmar-Hopp-Stadion jeweils zu null (1:0, 3:0). Von den vergangenen 22 Heimspielen hat die U19 gerade mal eines verloren, und das ist auch schon wieder 13 Monate her. Doch diese Zahlenspiele haben für den angehenden Fußballlehrer keine Bedeutung. In erster Linie geht es darum, als Tabellenzweiter den Abstand auf Platz drei, der derzeit acht Punkte beträgt, zu halten – und dem Erreichen des DM-Halbfinals, es wäre das dritte hintereinander, einen großen Schritt näher zu kommen. Die Münchner hingegen wollen ihre weiße Weste, bisher gab es für sie zehn Siege und nur ein Remis, sowie ihren Vier-Punkte-Vorsprung auf die TSG auch im Kraichgau verteidigen.

Ein Spitzenspiel, wenn auch nicht Erster gegen Zweiter, wartet auf die U17. Nach dem mäßigen Saisonstart war klar: Das Team von Coach Marcel Rapp darf sich keinen Ausrutscher mehr erlauben, will es bei der Vergabe der Süddeutschen Meisterschaft noch ein Wörtchen mitreden. Gesagt, getan – sieben Spiele in Folge gewonnen. Die Rapp-Elf kletterte auf Platz vier und erwartet nun den Fünften SC Freiburg. Mit dem achten Dreier in Serie wäre theoretisch der Sprung auf Platz zwei möglich.

Die U16 genießt am Samstag ebenfalls Heimrecht und hat gegen den VfR Aalen gleich zwei Dinge gut zu machen. Erstens will sich das Team von Trainer Domenico Tedesco für die jüngste Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart II rehabilitieren, zum anderen sich beim VfR für das empfindliche 0:4 in der Hinrunde revanchieren. Als Spitzenreiter und Herbstmeister der Regionalliga Süd tritt die U15 zu ihrem letzten Punktspiel des Jahres beim SV Darmstadt 98 an.

Die Paarungen vom Wochenende im Überblick:

U19 | A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
TSG 1899 Hoffenheim – TSV 1860 München, Samstag, 11 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion

U17 | B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
TSG 1899 Hoffenheim – SC Freiburg, Samstag, 13 Uhr, Sportanlage Häuselgrund

U16 | B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg
TSG 1899 Hoffenheim II – VfR Aalen, Samstag, 14:30 Uhr, Förderzentrum Zuzenhausen

U15 | C-Junioren-Regionalliga Süd
SV Darmstadt 98 – TSG 1899 Hoffenheim, Samstag, 12 Uhr, Ober-Ramstadt-Mudau (Am Lohberg)

U14 | C-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg
SpVgg Neckarelz – TSG 1899 Hoffenheim II, Samstag, 11 Uhr, Elzstadion Kunstrasen

U13 | C-Junioren-Landesliga Rhein/Neckar
TSG 1899 Hoffenheim II – FC-Astoria Walldorf II, Samstag, 11 Uhr, Förderzentrum Zuzenhausen

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben