Alle Ergebnisse
FRAUEN
07.11.2015

Pokalträume enden bei Turbine Potsdam

Die Pokalträume der TSG sind vorbei. Die Mannschaft von Jürgen Ehrmann verlor das Achtelfinale im DFB-Pokal mit 0:4 (0:2) bei Turbine Potsdam. Mit zwei Doppelschlägen direkt vor und nach der Pause zogen die Turbinen ins Viertelfinale ein. Für Hoffenheim war es die erste Auswärtsniederlage in einem Pflichtspiel dieser Saison.

Taktik & Personal:

Für Lina Bürger und Emily Evels rücken Nicole Billa und Katharina Kiel in die Startformation. Im Tor steht Friederike Abt, die ihre Rückenprobleme rechtzeitig überwunden hat. Davor hat sich das Trainerteam diesmal für eine Viererkette mit Stephanie Breitner, Tamar Dongus, Kristin Demann und Sophie Howard entschieden. Theresa Betz und Fabienne Dongus fungieren als Doppel-Sechs, im offensiven Mittelfeld spielen Katharina Kiel, Martina Moser und Anne Fühner. Ganz vorne spielt Nicole Billa.

Die Trainerstimme:

Jürgen Ehrmann: Wir haben das Spiel in wenigen Minuten verloren. Wir wollten die Räume eng machen und kontern. Drei bis vier Ansätze dazu gab es in der ersten Halbzeit. Dann haben wir einmal bei einem schnell ausgeführten Einwurf gepennt und es stand 1:0. Mit dem Tor direkt nach Wiederanpfiff war dann alles entschieden. Potsdam war uns vor allem in punkto Schnelligkeit überlegen und war über die Flügel mit Rauch und Makanza immer gefährlich. Wir konnten kaum Druck aufs Potsdamer Tor ausüben. Das Spiel müssen wir schnell abhaken. Der Pokal ist jetzt vorbei, nächste Woche ist wieder Bundesliga, und da gilt es bis zur Winterpause noch Punkte zu sammeln. Wir wünschen der offenbar schwerer verletzten Patricia Hanebeck von Herzen gute Besserung.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben