Alle Ergebnisse
PROFIS
17.11.2015

DFB-Spiel gegen Niederlande in Hannover abgesagt

Das Spiel der deutschen Nationalmannschaft am Abend in Hannover gegen die Niederlande wurde durch die örtliche Polizei zirka 90 Minuten vor Anpfiff aufgrund einer konkreten Gefährdungslage abgesagt.

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw mit den beiden Hoffenheimern Sebastian Rudy und Kevin Volland war zu diesem Zeitpunkt auf dem Weg ins Stadion. Der Teambus wurde umgeleitet und die Mannsschaft an einen sicheren Ort gebracht. Ebenso wie die Gäste aus den Niederlanden. Die HDI Arena, Heimspielstätte von Hannover 96, wurde evakuiert.

Volker Kluwe, Polizeipräsident von Hannover, sagte in der ARD, dass in der HDI Arena ein "Sprengstoffanschlag geplant" gewesen sei. Das Stadion habe sich nach der Evakuierungsaufforderung zügig geleert und sei nun leer.

Ergebnisse anderer Spiele mit TSG-Beteiligung

Derweil gewann die deutsche U21 mit Niklas Süle und Jeremy Toljan in der EM-Qualifikation mit 4:2 gegen Österreich. Beide Hoffenheimer standen 90 Minuten auf dem Platz. Das Team führt damit die Quali-Gruppe 7 mit fünf Siegen aus fünf Spielen an. Die Tore erzielten Max Meyer (39.), Leon Goretzka (42.), Leroy Sané (76.) und Davie Selke (50.). Die nächste Partie findet erst im neuen Jahr statt - Deutschland empfängt am 24. März 2016 die U21 der Färöer.

Südkorea hat sich ohne TSG-Abwehrspieler in der Qualifikation für die WM 2018 in Russland seine weiße Weste bewahrt. Gegen das Schlusslicht der Qualifikationsgruppe G, Laos, gab es am Dienstagnachmittag deutscher Zeit einen nie gefährdeten 5:0-Erfolg. Das Team führt die Gruppe mit der perfekten Ausbeute von 18 Punkten aus sechs Spielen und einem Torverhältnis von 23:0 Treffern unangefochten an.

Erfolgreich war auch Benedikt Gimber - Beim Vier-Nationen-Turnier im Saarland ging er mit der deutschen U19 im dritten Spiel zum dritten Mal als Sieger vom Platz. Der Verteidiger stand beim 3:2 gegen Frankreich in der Startelf und spielte 75 Minute. Die Tore für das Team von Marcus Sorg erzielten Suat Serdarm Phil Neumann und Arianit Ferati. Die Mannschaft hatte schon vor der Begegnung als Turniersieger festgestanden.

Erste Niederlage für Vargas

Chile kassierte in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland die erste Niederlage. In Uruguay unterlag die Mannschaft rund um TSG-Spieler Eduardo Vargas 0:3. Die Chilenen spielten bereits ab der ersten Minute nur noch zu Zehnt, weil Valdivia direkt nach Anpfiff vom Platz gestellt wurde. Vargas stand dabei in der Startelf und wurde nach 81 Minuten ausgetauscht.

Die Freundschaftsspiele der Schweiz und Tschechiens konnten wie geplant stattfinden. Beide Nationen bereits für die EM 2016 qualifiziert, testen zum Länderspielabschluss in Österreich und in Polen. Fabian Schär kam dabei beim 2:1-Sieg der Schweiz in Österreich nicht zum Einsatz. Für den Sieg der Eidgenossen sorgte der Frankfurter Haris Seferovic mit einem Doppelpack. Auch Pavel Kaderabek saß bei Tschechiens 1:3-Niederlage in Polen zunächst auf der Bank. Der Defensivspieler wurde dann in 75. Minute eingwechselt.

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben