Alle Ergebnisse
PROFIS
13.11.2015

Terror in Paris - Fußball wird zur Nebensache

Auf Ermin Bicakcic und Bosnien wartet am Montag das entscheidende Play-Off-Spiel. Im Hinspiel trennte sich die Mannschaft unentschieden von Irland. Für die weiteren TSG-Spieler gab es drei Siege und zwei Niederlagen.Doch das alles rückte am Freitagabend aufgrund der Anschläge in Paris in den Hintergrund.

Frankreich - Deutschland

Das Freundschaftsspiel der deutschen Nationalmannschaft bei EM-Gastgeber Frankreich endete mit einer 0:2-Niederlage. Sebastian Rudy kam dabei nicht zum Einsatz, Kevin Volland wurde in der 79. Minute eingewechselt.

Aufgrund der tragischen Vorkommnisse in Paris verzichten wir auf einen ausführlichen Bericht über das Spiel und verweisen auf die aktuelle Berichterstattung der Agenturen und der elektronischen Medien.

Unentschieden für Bosnien

Für Bosnien wird das Play-Off-Rückspiel über die Teilnahme an der Europameisterschaft 2016 in Frankreich entscheidend sein. Im Hinspiel trennte sich Bosnien von Irland unentschieden. Die Tore der Partie, in der TSG-Innenverteidiger Ermin Bicakcic nicht zum Einsatz kam, fielen spät.

In der 82. Minute brachte Robert Brady die Iren in Führung, nur drei Minuten später gelang Edin Dzeko der wichtige Ausgleich. Das Rückspiel findet am kommenden Montag in Irland statt und wird für Bicakcic und Bosnien über die Teilnahme an der EM entscheiden.

Sieg für Kaderabek, Schär verliert

Die Schweiz und Tschechien sind schon beide für die EM qualifziert und nutzten die Länderspielpause für Freundschaftsspiele. Für Pavel Kaderabek, der bei Tschechien in der Startelf stand, lief es gut. Die tschechische Mannschaft siegte 4:1 gegen Serbien, Kaderabek spielte durch.

Bei der Schweiz begann Fabian Schär in der Innenverteidigung, musste aber mit ansehen, wie sein Schlussmann Roman Bürki dreimal hinter sich greifen musste. Nach 55 Minuten lag das Team von Coach Vladimir Petkovic 0:3 zurück. Mit einem Doppelschlag in der 65. und 67. Minute kamen die Schweizer aber wieder ran. Der ehemalige Hoffenheimer Eren Derdiyok und Josip Drmic erzielten die Treffer.

U21 und U19 siegen

Die U21 bleibt in der EM-Qualifikation weiterhin ungeschlagen. Beim 3:1-Erfolg über Aserbaidschan standen die beiden TSG-Profis Niklas Süle und Jeremy Toljan in der Startelf, spielten durch und hatten in der Viererkette defensiv nur wenig zu tun. Die deutsche Elf von Coach Horst Hrubesch bestimmte das Spielgeschehen von Beginn an und hatte zahlreiche Möglichkeiten - unter anderem auch Süle, dessen Kopfball nur Zentimeter am Tor vorbeiging -. Das erste Tor fiel jedoch auf der anderen Seite. Magsad Isayew brachte Aserbaidschan in der 30. Minute in Führung. 

Deutschland spielte trotz des Rückstandes munter weiter, traf die Latte und in der 37. Minute auch endlich ins Tor - Timo Werner erzielte den Ausgleich. Der Bann war gebrochen, der Wolfsburger Maximilian Arnold traf zur verdienten Führung (43.). Nach einer knappen Stunde entschied die deutsche Auswahl das Spiel endgültig für sich. Werner zum Zweiten, erhöhte auf 3:1.

Beim Vier-Nationen-Turnier hat Benedikt Gimber mit der deutschen U19-Auswahl einen Sieg gefeiert. Leandro Putaro, Max Besuschkow (Elfmeter) und Enis Bunjaku erzielten die Tore beim 3:0-Erfolg über Schweden. Gimber stand in der Startelf und wurde nach 87 Minuten ausgewechselt.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben