Alle Ergebnisse
U23
09.10.2015

Gegen Freiburg II - Viel investiert & doch verloren

Mit 1:2 (1:1) hat die U23 der TSG ihr Heimspiel gegen den SC Freiburg II verloren. In einer ausgeglichenen Partie hätte sich die Mannschaft von Trainer Marco Wildersinn vor allem aufgrund einer guten zweiten Halbzeit einen Punkt verdient, doch Freiburg schlug eiskalt zu.

Personal und Taktik

TSG-Trainer Marco Wildersinn musste seine Anfangsformation im Vergleich zum vergangenen Spiel in Offenbach kräftig umbauen, da Benedikt Gimber, Philipp Ochs und Nadiem Amiri mit ihren Junioren-Nationalmannschaften unterwegs waren. Nicolai Rapp blieb zudem bei den Profis. Auch im Tor gab es einen Wechsel: Anstelle von Ricco Cymer stand diesmal Alexander Stolz zwischen den Pfosten.

In der Abwehrkette ersetzte Nico Rieble Gimber als Linksverteidiger. Rechts hinten lief erneut Jannik Dehm auf. Die Innenverteidigung bildeten Leon Fesser und Luca Dähn, der für Rapp zum Einsatz kam und sein Saisondebüt gab. Das defensiven Mittelfeld wurde erneut von Russell Canouse besetzt, davor spielten Offenbach-Torschütze Yannick Thermann und Barış Atik. Die Offensivreihe wurde von Kapitän Kingsley Schindler auf rechts, Top-Torschütze Benjamin Trümner auf links sowie Lucas Röser im Sturmzentrum gebildet.

Die Szene des Spiels

Der Freistoß in der 77. Minute. Nicht nur die TSG-Fans haben den Schuss von Atik schon im Tor gesehen. Es wäre der verdiente Ausgleich gewesen. So war es knapp vorbei und bitter.

Die Zahl des Spiels

5 - Während bei der TSG mit Alexander Stolz diesmal nur ein Spieler aus dem Profikader auflief, verstärkten sich die Gäste gleich mit fünf Akteuren aus dem Zweitligakader der Breisgauer. Torwart Konstantin Fuhry sowie Jonas Föhrenbach, Caleb Stanko, Florian Kath und Lucas Hufnagel gehören normalerweise zum Profikader und holten sich nun in der Regionalliga Spielpraxis.

Das Stenogramm

TSG 1899 Hoffenheim II - SC Freiburg II 1:2 (1:1)

Hoffenheim: Stolz - Dehm, Fesser, Dähn, Rieble (75. Lohkemper) - Canouse (72. Öztürk), Atik, Thermann - Schindler, Röser, Trümner.

Freiburg: Fuhry - Müller (78. Faller), Gbadamassi, Bohro, Föhrenbach - Stanko, Hofgärtner, Kath, Hufnagel - Kinoshita (88. Brünker), Schleusener (79. Dorn).

Tore: 0:1 Schleusener (22.), 1:1 Gbadamassi (38./Eigentor), 1:2 Hufnagel (69.). Zuschauer: 330. Schiedsrichter: Julius Martenstein (Marburg). Karten: Gelb für Thermann, Canouse, Öztürk, Röser / Gbadamassi, Hofgärtner, Faller.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben