Alle Ergebnisse
CAMPUS
10.10.2015

U17 siegt nach starkem Spiel beim VfB Stuttgart

Dank einer durch und durch überzeugenden Mannschaftsleistung hat die U17 der TSG ihr Auswärtsspiel beim Bundesliga-Zweiten VfB Stuttgart mit 2:1 (0:0) gewonnen. Die Tore zum verdienten Sieg erzielten Julian Tomas per Foulelfmeter sowie Florian Weidner.

U17-Trainer Marcel Rapp zeigte sich im Anschluss an 80 intensive Minuten in der Landeshauptstadt rundum zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs, die den Stuttgartern die erste Saisonniederlage zufügten. „Das war absolut unser bestes Saisonspiel und eine ganz tolle Mannschaftsleistung“, sagte Rapp.

Gegen einen starken Gegner fanden die Hoffenheimer B-Junioren von Anfang an immer wieder fußballerische Lösungen. Auch wenn der eine oder andere Konter besser hätte ausgespielt und die Torchancen konsequenter hätten genutzt werden können, war Rapp mit der torlosen ersten Halbzeit zufrieden. „Heute gab es allgemein wenig auszusetzen.“

Mit Beginn der zweiten Halbzeit hatte jedoch der VfB kurz Oberwasser, und in der 59. Minute gingen die Schwaben nach einem Konter sogar in Führung. Die TSG zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt und verlor zu keinem Zeitpunkt ihren spielerischen Faden – das wurde belohnt. Nachdem Emilian Lässig nur sechs Minuten nach der Stuttgarter Führung im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Tomas den Strafstoß sicher zum mehr als verdienten Ausgleich. Weitere drei Minuten später dann die Hoffenheimer Führung: Aus dem Gewühl heraus traf Florian Weidner zum 2:1.

Sprung auf Platz vier

Die verbliebenen zwölf Minuten überstand die Rapp-Elf schadlos, sodass am Ende der ersehnte Sieg gegen eines der Topteams geschafft war. „Das ist jetzt einfach eine Bestätigung dafür, dass wir uns vor keinem verstecken brauchen“, sagte der gelöste Cheftrainer. Mit der Entwicklung seiner Mannschaft ist Rapp zufrieden. Nachdem sie sich in den ersten Partien noch an das körperbetontere Spiel in der B-Junioren-Bundesliga gewöhnen musste, scheint sie nun in der Liga angekommen zu sein. „Heute haben wir Fußball gespielt und körperlich dagegengehalten. Dieses Niveau müssen wir auch in den nächsten Spielen halten.“

Gelegenheit dazu gibt es am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen die SV Elversberg. In der Tabelle springt die TSG vorerst auf Rang vier und verkürzt den Abstand zum VfB, der unverändert Tabellenzweiter ist, auf fünf Punkte.

 

Das Stenogramm

VfB Stuttgart – TSG 1899 Hoffenheim 1:2 (0:0)
Stuttgart: Weisheit – Onuoha, Alonso, Kober, Bahm (55. Manduzio), Grözinger – Mayer (32. Rudloff), Preuß (41. Ferati), Toptik – Pöhler, Idehen (68. Bux).
Hoffenheim: Klante – Amade, Grimmer, Foshag – Wöhrle, Schorn, Weidner (76. Bucher), Tomas, Erdoğan (62. Lässig) – Anhölcher, Otto (77. Gashi).
Tore: 1:0 Manduzio (59.), 1:1 Tomas (65./Foulelfmeter), 1:2 Weidner (68.). Zuschauer: 300. Schiedsrichter: Johannes Mayer (Gelbelsee). Karten: Gelb für Bahm, Idehen / Schorn, Gashi.

 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben