Alle Ergebnisse
PROFIS
30.10.2015

Dominique Heintz: "Wir werden vorbereitet sein"

Dominqiue Heintz ist seit wenigen Montaten beim 1. FC Köln. Er kam, trainierte und spielte. achtzehn99.de sprach mit dem Newcomer über seine rasante Entwicklung, Erinnerungen an die TSG und die Partie am Samstag.

Hallo Dominique, du kamst vor der Saison aus Kaiserslautern nach Köln und hast dich in kurzer Zeit als Stammspieler in der Bundesliga etabliert. Musst du dich manchmal kneifen?

Dominique Heintz: "Kneifen muss ich mich nicht, aber die Freude über die Entwicklung ist schon groß. Natürlich war es mein Ziel, beim FC nicht nur Ergänzungsspieler zu sein. Dass es aber von Beginn an so gut laufen würde, war nicht selbstverständlich. Ich weiß, dass die Verletzungen von Mergim Mavraj und Dominic Maroh auch eine Rolle spielen, dennoch habe ich mir durch Leistung meinen Platz erarbeitet."

Wo siehst du dich aktuell selbst. An welchen Aspekten deines Spiels musst du noch arbeiten?

Heintz: "Ich bin ja noch jung, kann also noch in allen Bereichen dazulernen. Über die Jahre sammelt man Erfahrungen, die enorm wichtig für jede Entwicklung sind. Da ich aber schon früh Profi geworden bin, habe ich aber auch schon einiges erlebt."

Platz neun nach zehn Spieltagen. Wie zufrieden bist du mit dem Kölner Saisonstart?

Heintz: "Insgesamt sind wir zufrieden, obwohl wir sicher den ein oder anderen Punkt mehr auf dem Konto haben könnten. Dafür haben wir aber auch in manchen Situationen schon etwas Glück gehabt. Nach zuletzt zwei Niederlagen in der Liga wollen wir am Samstag auf jeden Fall wieder punkten."

Die TSG hat zu Beginn der Woche den Trainer gewechselt. Welchen Einfluss hat das auf die Partie am Samstag?

Heintz: "Über Trainerwechsel und die Effekte wird ja immer reichlich diskutiert. Für uns auf dem Platz ändert sich nicht so viel, da die gegnerischen Spieler ja die gleichen bleiben. Es kann natürlich sein, dass ein neuer Trainer taktische Änderungen vornimmt. Wir werden jedenfalls vorbereitet sein."

Kannst du dich an deine letzte Begegnung mit der TSG erinnern?

Heintz: "Ich habe mit Kaiserslautern in der Relegation gegen Hoffenheim gespielt. Leider haben wir beide Spiele verloren und den Aufstieg mit dem FCK damals nicht geschafft."

Was erwartest du vom Spiel am Samstag?

Heintz: "Wir wollen die Punkte natürlich in Köln behalten. Bis zur bitteren Niederlage gegen Hannover waren wir im ganzen Jahr 2015 zuhause ungeschlagen. Diese Serie wollen wir wieder starten."

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben