Alle Ergebnisse
JUNIORINNEN
20.09.2015

U17: Wieder zu Null gewonnen

Auch am zweiten Spieltag der U17-Bundesliga Staffel Süd blieben die B-Juniorinnen der TSG ohne Gegentor und bezwangen den SV Weinberg hoch verdient mit 1:0 (1:0). Das goldene Tor erzielte Svenja Lüger.

Gegenüber dem Auftaktspiel in Alberweiler standen durch die Pause der zweiten Frauenmannschaft Sarai Linder, Maileen Mößner und Janina Leitzig zur Verfügung. Die TSG übernahm gleich das Kommando und erspielte sich eine optische Überlegenheit. Nach einem tollen Solo von Sarai Linder ging es in der 10. Minute erstmals gefährlich Richtung Tor. Der letzte Pass fehlte jedoch.

In den ersten knapp 30 Minuten gab es auf beiden Seiten kaum eine Torszene. Etwas überraschend fiel die Führung der TSG. Alicia Schinko tankte sich auf dem rechten Flügel durch und passte nach innen zu Svenja Lüger, die zum 1:0 einschoss. Nur eine Minute später vertändelte Weinbergs Torhüterin den Ball, Sarai Linder holte sich das Leder, doch es sprang nur eine Ecke heraus. Die U17-Nationalspielerin sorgte mit ihrer Schnelligkeit immer wieder für große Gefahr, der Abschluss klappte aber nicht immer. Wiederum eine Minute später strich ein Kopfball der TSG nur knapp übers Tor. Nach 35 Minuten hätte Lüger ihren zweiten Treffer erzielen können. Nach einem Dribbling von Linder zur Torauslinie drosch Lüger den Ball freistehend übers Tor.

Vorzeitige Entscheidung verpasst

In den zweiten 40 Minuten drängte die TSG auf das 2:0. Carolin Stahl hatte nach 51 Minuten mit einem Lattenschuss Pech. Nach genau einer Stunde vergab die eingewechselte Sophie Walter nach Hereingabe von Linder. Von Weinberg kam nach vorne weiterhin nichts. Die ebenfalls eingewechselte Paulina Krumbiegel flankte nach 65 Minuten etwas zu hoch auf Linder, die den Ball so nicht verwerten konnte. Der Gäste-Trainer trieb sein Team zwar noch einmal nach vorne, doch Janina Leitzig musste kein einziges Mal eingreifen. Es blieb beim 1:0-Sieg.

Am kommenden Samstag kommt es zum Topspiel beim 1. FFC Frankfurt, der auch mit zwei Siegen und ohne Gegentor gestartet ist. In dieser Saison qualifiziert sich auch der Vizemeister der Süd-Staffel für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft.

Stimmen zum Spiel:

Svenja Lüger: „Beim Tor habe ich den Ball von Ali schön in den Lauf bekommen und habe ihn durch die Beine einer Abwehrspielerin reingemacht. Wir haben hinten ganz gut gestanden, aber in der zweiten Halbzeit haben wir in der Mitte die Zweikämpfte nicht mehr so gewonnen. Wir wollen oben mitspielen und vielleicht Meister werden. Mit meiner Leistung bin ich ganz zufrieden.“

Trainer Paul Weis: „Wir hätten zur Halbzeit schon höher führen müssen, aber diesmal hatten wir nicht die Effektivität wie in Alberweiler. Wir wollten in der zweiten Hälfte gleich nachlegen, aber das hat nicht geklappt. Leider haben wir teilweise die Präzision vermissen lassen. Nach hinten haben wir nichts zugelassen, Weinberg hatte nicht eine Chance aus dem Spiel heraus. Das haben wir defensiv im Verbund gut gelöst. In der Tabelle stehen wir gut da, aber wir müssen spielerisch noch dominanter werden.“

 

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben