Alle Ergebnisse
JUNIORINNEN
06.09.2015

U17: Testspielsiege gegen Bern und Walldorf

Die U17 der TSG scheint für den Auftakt in der B-Juniorinnen-Bundesliga gerüstet zu sein. In zwei Testspielen schlugen sie die U17 der Young Boys Bern mit 3:2 und die Frauen von Astoria Walldorf mit 3:0.

In das Spiel gegen Bern, das in drei Dritteln mit jeweils 30 Minuten gespielt wurde, starteten die Hoffenheimerinnen sehr druckvoll und konnten sich einige Gelegenheiten erarbeiten. Daraus resultierte auch die frühe Führung durch Svenja Lüger nach Vorarbeit von Vanessa Cullik (7.) Nach 20 Minuten wurde es für die Spielerinnen der TSG jedoch immer schwieriger, bei den hohen Temperaturen das Tempo hochzuhalten. Aus einer vermeintlichen Abseitsposition fiel das 1:1 für die Bernerinnen (28.).

Im zweiten Drittel wurde der Spielaufbau der TSG ungenauer, sodass sich Bern ein leichtes Übergewicht erspielen konnte. Auf beiden Seiten gab es dabei kleinere Chancen, die jedoch keine Mannschaft nutzen konnte. Im dritten Drittel wirkte die TSG wieder stabiler und kam dementsprechend durch Nadine Hilkert nach Flanke von Lena Mugele zur 2:1-Führung (67.). In der letzten Minute der regulären Spielzeit erzielten die Berner zwar den Ausgleich, dieser wurde jedoch postwendend durch einen schönen Weitschusstreffer von Paulina Krumbiegel zum 3:2-Siegtreffer gekontert.

Klare Sache gegen Walldorf

Gegen die Oberliga-Frauen von Astoria Walldorf war das Tempo aufgrund der hohen Temperaturen und der geringen Regenerationszeit vom Spiel gegen Bern nicht ganz so hoch wie tags zuvor. Nach kurzer Abtastphase konnte die TSG dem Spiel jedoch dennoch über weite Strecken ihren Stempel aufdrücken und nach elf Minuten durch eine schöne Einzelaktion von Vanessa Cullik in Führung gehen. Kurz darauf erhöhte Romy Bahmer im Anschluss an eine Ecke nach Vorarbeit von Celine Hauk auf 2:0 (15.).

Die TSG hatte im weiteren Verlauf mehr von der Partie und kam gelegentlich gefährlich vor das Tor der Walldorfer, hinten ließ die Mannschaft außer zu Beginn des Spiels nur wenige Gelegenheiten zu. Einen Angriff in der 68. Minute nutzte Jessica Ströbel zum 3:0-Endstand.

Insgesamt zeigten die beiden Partien, dass die U17 attraktiven Offensivfußball und ein gutes Pressing spielen kann, es ihr jedoch noch schwer fällt, das erforderliche Tempo über die gesamte Spielzeit zu halten. Daran gilt es in der verbleibenden Zeit bis zum Saisonstart am 12. September in Alberweiler zu arbeiten.

 

 

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben