Alle Ergebnisse
U23
24.08.2015

Wildersinn erwartet umkämpftes Derby in Neckarelz

Nach der 0:1-Heimniederlage gegen Eintracht Trier am vergangenen Wochenende bekommt die U23 der TSG bereits am Mittwoch, um 19 Uhr, die Chance zur Wiedergutmachung. Im Elzstadion steht das Derby gegen die SpVgg Neckarelz an.

Eigentlich hätte U23-Cheftrainer Marco Wildersinn nach der enttäuschenden Leistung gegen Trier zwar lieber ein paar Trainingstage mehr gehabt, doch der Spielplan der Regionalliga Südwest sieht es gleich zu Beginn so vor, dass die Spiele Schlag auf Schlag kommen und seine Truppe die Chance hat, ihren verärgerten Trainer etwas zu besänftigen.

Vor allem körperlich waren die jungen TSG-Talente den ausgebufften Trierern unterlegen gewesen, was sich deutlich in der Zweikampfbilanz bemerkbar machte. „Im Herrenfußball laufen die Zweikämpfe nun mal anders ab“, sagt Wildersinn im Hinblick auf die vielen Hoffenheimer, für die es die erste Saison im Erwachsenenfußball ist. „Aber ich hoffe, dass die Jungs aus solchen Spielen lernen und dass man das schon gegen Neckarelz sieht.“

Wieder Zuwachs von oben?

Die Mannschaft von Trainer Peter Hogen schätzt Wildersinn ähnlich kampf- und zweikampfstark ein wie Trier: „Das ist ein Gegner, der weiß, um was es geht.“ Gestartet ist die SpVgg nicht besonders erfolgreich. Lediglich gegen den noch punktlosen Aufsteiger Saar 05 Saarbrücken sprang ein Sieg heraus. Gegen Spielberg, Elversberg und Mannheim gab es drei Niederlagen, weshalb sich der Klub aus dem Mosbacher Stadtteil zurzeit auch auf Platz 14 wiederfindet.

Drei Plätze besser ist die TSG positioniert, doch für „Hoffe zwo“ soll es möglichst schnell wieder auf einen einstelligen Tabellenplatz gehen. Unklar ist noch, ob wieder Spieler aus dem Profikader zu Wildersinns Mannschaft stoßen werden. Gegen Trier wirkten mit Philipp Ochs, Nadiem Amiri, Joshua Mees, Benedikt Gimber, Nicolai Rapp und Alexander Stolz gleich sechs Spieler aus Markus Gisdols Team mit, sodass bislang gesetzte U23-Akteure wie Marcus Mann oder Barış Atik auf die Bank weichen mussten.

Fehlen werden der TSG weiterhin die verletzten Jesse Weippert, Pelle Jensen, Lucas Röser und Dominik Draband.

 

Regionalliga Südwest

SpVgg Neckarelz – TSG 1899 Hoffenheim II
Mittwoch, 26. August, 19:00 Uhr, Elzstadion

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben