Alle Ergebnisse
CAMPUS
23.08.2015

U17 lässt Chancen und Sieg in Nürnberg liegen

Zweites Spiel, zweites Unentschieden - nach dem 0:0 gegen die Stuttgarter Kickers hat es für die U17 von Trainer Marcel Rapp auch im ersten Bundesliga-Auswärtsspiel beim 1.FC Nürnberg nur zu einem Punkt gereicht. Am Ende hieß es 1:1 (0:1). Das Hoffenheimer Tor erzielte Nils Anhölcher.

Es war ein intensives Spiel, das sich die TSG und der Club-Nachwuchs am Valznerweiher in Nürnberg lieferten. Rassige Zweikämpfe, viele Chancen auf beiden Seiten - für die Zuschauer war einiges geboten. Zunächst sah es auch nach einem guten Ergebnis für die B-Jugend-Talente aus dem Kraichgau aus. Eine schöne Kombination schloss Stürmer Anhölcher in der 18. Minute nach starker Vorarbeit von Benedict Bucher zur 1:0-Führung für die TSG ab. 

„Danach haben wir die Riesenchance zum zweiten Tor, aber wir machen die Dinger einfach nicht", sagt Rapp, der damit das derzeitige Hauptproblem seiner Mannschaft anspricht - die Chancenverwertung. „Das setzt sich jetzt schon eine ganze Weile fort." Auch im weiteren Verlauf der Partie erspielten sich seine Spieler immer wieder gute Gelegenheiten. Allein der Ball wollte nicht über die Linie. 

„Den Punch nicht gesetzt"

Doch auch die Nürnberger hatten die eine oder andere Torchance. Kurz nach der Halbzeit nutzte Yannick Grum eine davon zum Ausgleich (46.). Die Möglichkeiten, um erneut in Führung zu gehen, hatte die Rapp-Elf auch danach noch zur Genüge, etwas Zählbares sprang jedoch nicht mehr heraus.

„Wir waren insgesamt schon überlegen, aber wenn man den Punch nicht setzt, wird's halt immer eng", analysierte Rapp, der nach den zwei Unentschieden zum Saisonauftakt aber auch nicht zu enttäuscht sein wollte. „Wir wussten schon, was in der neuen Liga auf uns zukommt und dass wir unsere Chancen einfach nutzen müssen. Insgesamt haben wir aber eine ordentliche Leistung gezeigt. Steigern können wir uns aber natürlich auch noch."

 

Das Stenogramm

1.FC Nürnberg – TSG 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1)
Nürnberg: Wenzel – Heinze, Scholz, Schüler (23. Piwernetz), Colonna, Beszczynski, Ahrend (57. Sichling), Grum (65. Winklbauer), Tiefenbrunner (71. Meisel), Geyer, Usta.
Hoffenheim: Klante – Bucher, Amade, Tomas, Grimmer, Lässig, Alberico, Weidner (67. Becker), Schorn (71.Erdoğan), Anhölcher, Otto.
Tore: 0:1 Anhölcher (18.), 1:1 Grum (46.). Zuschauer: 155. Schiedsrichter: Joshua Herbert (Nüsttal). Karten: Gelb für Ahrend, Tiefenbrunner, Scholz / Grimmer.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben