Alle Ergebnisse
AKADEMIE
31.08.2015

Zehn DFB-Nominierungen – TSG-Nachwuchs beweist Ausnahmestellung

Die starke Hoffenheimer Nachwuchsarbeit drückt sich bei den Lehrgängen der U20-, U19-, U16- und U15-Nationalmannschaften auch in Zahlen aus. Mit zehn nominierten Spielern stellt die TSG so viele Nachwuchs-Nationalspieler wie kein anderer Verein.

Auch für die Talente der TSG geht es nach den Punktspielen vom Wochenende in die Länderspielpause. Dass die DFB-Trainer die Arbeit im Nachwuchsbereich der TSG besonders zu schätzen wissen, hat sich wieder mal bei den Nominierungen für die Länderspiele und Lehrgänge der U20-, U19-, U16- und U15-Nationalmannschaften gezeigt. Mit insgesamt zehn Abstellungen erhielt die TSG die meisten Nominierungen aller Vereine.

Für die deutsche U20-Nationalmannschaft geht es von heute bis zum 8. September auf Länderspielreise nach Italien und Polen. Mit dabei sind Nadiem Amiri aus dem Profikader und Erdal Öztürk von der U23. Auf Abruf wurde außerdem U23-Stürmer Felix Lohkemper nominiert. Am Donnerstag, 3. September, steht in Lucca ein Testspiel gegen die italienische U20-Auswahl an, am Montag, 7. September, geht es in Włocławek gegen Polen.

Deutsche U15 ebenso mit drei Hoffenheimern wie die U19 und U20

Bei der U19-Auswahl des DFB befinden sich ebenfalls drei Hoffenheimer im Kader für die Länderspiele gegen England (Freitag, 4. September) und die Niederlande (Montag, 7. September), hier stellt kein Verein mehr Talente ab. Die beiden zu Beginn dieser Saison von der U19 in den Profikader aufgerückten Nachwuchsspieler Philipp Ochs und Benedikt Gimber wurden ebenso von U19-Bundestrainer Marcus Sorg berufen wie Johannes Bühler aus der Hoffenheimer U19.

Auch in den jüngeren Jahrgängen verfügt die TSG über reichlich Qualität. Für den Lehrgang der U15-Nationalmannschaft, der noch bis Mittwoch, 2. September, in Ruit bei Stuttgart stattfindet, hat Cheftrainer Michael Feichtenbeiner mit Torwart Daniel Klein, Stürmer Lukas Schappes sowie dem nachnominierten Benedikt Landwehr ebenfalls drei „Hoffe“-Talente zu sich geholt. Lediglich Borussia Mönchengladbach kann mit fünf Nominierungen mehr Abstellungen vorweisen.

Auch BFV-Teams voller „Hoffe“-Talente

Erst in der kommenden Woche trifft sich die U16-Nationalmannschaft für einen Lehrgang und zwei Länderspiele gegen Belgien (Samstag, 12. September, und Montag, 14. September). Mit dabei sind auch Samuel Lengle und Stefano Russo aus der Hoffenheimer U16. Marco Pasalic steht außerdem auf Abruf bereit.

„Hoffe“-dominiert sehen traditionell auch die Auswahlteams des Badischen Fußballverbands (BFV) aus. Für die Trainingseinheiten der U19 und der U18 des BFV - jeweils am Sonntag, 6. September, - hat der Verband 16 TSG-Spieler für die U19 und acht für die U18 vorgesehen. Wenig überraschend: Das sind mehr als von jedem anderen badischen Verein.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben