Alle Ergebnisse
PROFIS
05.07.2015

Fabian Schär: "Freue mich, dieses Trikot zu tragen"

2500 Fans kamen am Sonntagnachmittag trotz Temperaturen nahe der 40 Grad zum offiziellen Saisonstart der TSG in die WIRSOL Rhein-Neckar-Arena. Sie begrüßten 19 Spieler inklusive der Neuzugänge Mark Uth, Fabian Schär, Jonathan Schmid und Joelinton sowie das Trainerteam. Alle waren in den neuen Trikots und der neuen Teamline für die Spielzeit 2015/16 angetreten.

Nach der Vorstellung aller Protagonisten, gab es das erste öffentliche Training der Vorbereitung und natürlich auch die ersten Stimmen. achtzehn99.de hat sie zusammengestellt ...

Markus Gisdol 

... über die neue Mannschaft  ...

"Die Vorfreude auf die neue Saison ist sehr groß. Wir haben zum Ende der vergangenen Spielzeit schon sehr viel auf den Weg gebracht und so konnte ich mal drei Wochen völlig ohne Fußball verbringen. Das hat gut getan. Die Akkus sind also aufgeladen. Wir haben eine Mannschaft voller hungriger, entwicklungsfähiger Spieler, auf die wir uns sehr freuen. Das Team ist sehr jung, aber wir wollen etwas auf den Weg bringen." 

... über die Stärke des Kaders ...

"Es ist sehr schwer, zu diesem Zeitpunkt eine Einschätzung zu machen. Wir haben noch nie komplett trainiert, viele Spieler fehlen. In vier, fünf Wochen wissen wir mehr. Kein Spieler, den wir geholt haben, wird Roberto Firmino ersetzen. Das ist schlicht unmöglich und das erwarten wir auch nicht. Wir werden das Spiel in der Offensive auf mehrere Schultern verlagern und deshalb müssen wir uns erst finden. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir etwas Gutes zusammenbasteln können. 

... über die Neuzugänge ...

"Wir machen uns ja schon vor der Verpflichtung ein genaues Bild von einem Spieler - dazu gehört auch ein persönliches Kennenlernen. Dieser Eindruck ist sehr wichtig. Und bisher hat sich dieser bei den Neuen bestätigt. Das sind gute Typen. Jetzt geht es auf den Platz und wir arbeiten. So machen wir uns dann ein eigenes, spielerisches Bild. 

... über die Erwartungshaltung ...

"Es gibt in der Bundesliga die großen Sechs. Dahinter wollen wir unsere Möglichkeiten voll ausschöpfen. Aber ich werde da keinen Tabellenplatz nennen. Wir müssen und werden uns finden, aber das kann ein wenig dauern. Wir haben sehr interessante Wochen vor uns." 

Fabian Schär

... über seinen Start bei der TSG ...

"Ich freue mich sehr hier zu sein und die Ankunft war schon einmal gut. Die Jungs haben es mir leicht gemacht. Das sind alles gute Typen. Den einen oder anderen - vor allem die Schweizer Fraktion mit Steven und Pirmin - kannte ich ja schon. Ich denke, wir haben eine gute Truppe.

... über seinen Transfer ...

"Das ist die Bundesliga, eine der besten Ligen der Welt. Dort zu spielen, war immer mein Ziel. Die TSG bietet unglaublich viel - eine tolle Infrastruktur, ein tolles, beeindruckendes Trainingszentrum. Ich denke, das ist der richtige Verein für meinen nächsten Schritt, auch wenn ich in Basel schon Champions League gespielt habe. Ich freue mich auf die Fans in Deutschland und die tollen Stadien. Jetzt arbeiten wir mal ein paar Wochen und dann setzten wir uns Ziele. Die TSG ist ein toller Verein und ich freue mich, dieses Trikot zu tragen."

Jonathan Schmid

... über seinen Wechsel ...

"Ich war lange in Freiburg und der Abstieg war natürlich kein schöner Abschluss meiner Zeit dort. Aber jetzt freue ich mich auf Hoffenheim. Ich will mich so schnell wie möglich in die Mannschaft integrieren. Welche Ziele wir in dieser Saison anstreben, kann ich noch nicht sagen. Wir sind seit wenigen Tagen zusammen und haben noch viel Arbeit vor uns bis es in Liga und Pokal losgeht. 

Mark Uth

... über seine Erwartungen ...

"Mein Ziel ist es Spaß zu haben und mich als Stammspieler bei der TSG durchzusetzen. In den vergangenen Tagen und natürlich auch heute sind unglaublich viele neue Dinge auf mich eingeprasselt - das genieße ich. Es ist schön, meine Teamkollegen kennenzulernen und mit ihnen auf dem Platz zu stehen. Ab Morgen steht im Trainingslager dann die harte Arbeit auf dem Programm."

... über die Bundesliga ...

"Ich habe natürlich Respekt vor der Bundesliga, aber ich kann nicht sagen wie groß der Unterschied zur Ehrendivision auf dem Platz ist. Noch habe ich nicht in der Bundesliga gespielt. Aber ich werde in den kommenden Tagen im Training natürlich schon merken, wie es in Sachen Tempo, Taktik und Disziplin aussieht."

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben