Alle Ergebnisse
AKADEMIE
11.05.2015

U16 siegt auch im Topspiel / Gelungener Saisonabschluss für U14

Obwohl die U16 der TSG schon als Oberliga-Meister feststeht, hat sie im Topspiel gegen die Stuttgarter Kickers die Zügel nicht schleifen lassen und durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 2:1 gewonnen. Siegreich waren auch die U14 in ihrem letzten Saisonspiel gegen den SSV Ulm und die U12, die beim TSV Reichartshausen im achten Spiel den vierten zweistelligen Sieg einfuhr.

U23 / Regionalliga Südwest

SV Elversberg – TSG 1899 Hoffenheim II 2:3 (1:2) Bericht

U19 / A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim 0:5 (0:4) Bericht 

U16 / B-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

SV Stuttgarter Kickers – TSG 1899 Hoffenheim II 1:2 (1:0)

Die U16 der TSG hat sich im Topspiel gegen die Stuttgarter Kickers schadlos gehalten und einen 2:1-Sieg gelandet. Mit dem Erfolg beim Tabellendritten bewies die bereits als Meister feststehende Elf von Trainer Marcel Rapp erneut ihre Klasse. 

In der ersten Halbzeit hatte die TSG jedoch zunächst einen Rückstand zu verdauen, da die Kickers in der 29. Minute einen Konter erfolgreich abschließen konnten. Es war gleichzeitig die erste Chance für die Schwaben. Von dem 0:1 ließ sich die Hoffenheimer U16 jedoch nicht entmutigen und gab in der zweiten Halbzeit weiter den Ton an. Belohnt wurde ihr Engagement schließlich in der 69. Minute, als Domenico Alberico einen Foulelfmeter zum Ausgleich verwandelte. Barış Erdoğan war zuvor im Sechzehner gefoult worden.

In der Nachspielzeit gelang dann sogar noch der umjubelte Siegtreffer. Einen Freistoß von Noah Schorn brachte David Otto per Kopf im Stuttgarter Tor unter. „Die Jungs haben eine super Moral und ein gutes Herz gezeigt. Man merkt, dass sie einfach immer gewinnen wollen“, sagte Rapp. Am kommenden Samstag steht dann gegen den VfR Aalen das letzte Saisonspiel für den neuen Meister an.

Stuttgart: Schneck – Mojasevic, Gerber, Imme (80.+1 Schmidt), Kynast, Seltenreich, Kasiar (65. Majid), Hut, Ludwig, Vidic, Cerven.

Hoffenheim: Doğan – Haile (54. Alberico), Foshag, Schmidt, Bäuerle, Lässig, Binkowski (13. Ludwig), Erdoğan, Otto, Schorn, Bucher.

Tore: 1:0 Ludwig (29.), 1:1 Alberico (Foulelfmeter, 69.), 1:2 Otto (80.+2).

U15 / C-Junioren Regionalliga Süd

Karlsruher SC - TSG 1899 Hoffenheim 2:0 (0:0)

Im Derby beim Karlsruher SC musste die TSG ein eine 0:2-Niederlage einstecken. Vor allem in der ersten Halbzeit machte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Heller aber eine gute Partie. Gegen die Fünfer-Abwehrkette des KSC erarbeitete sie sich auch einige gute Chancen, die allerdings allesamt ungenutzt blieben. Die Karlsruher kamen hingegen nur zu Möglichkeiten, wenn die TSG-Defensive kurz unaufmerksam war.

Auch in der zweiten Halbzeit präsentierte sich die TSG ordentlich. Dabei musste sie allerdings ab der 40. Minute einem Rückstand hinterherlaufen, da der KSC nach einem Fehlpass der TSG kontern konnte und durch seine erste bessere Chance mit 1:0 in Führung ging. Zehn Minuten vor Schluss fiel dann auch noch das zweite Tor: Nach zwei Pressschlägen in Strafraumnähe landete der Ball bei dem Karlsruher Luis Görlich, der frei vor dem Hoffenheimer Tor stand und zur Entscheidung einschob.

Während die Karlsruher durch den Sieg einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht haben, verharrt die TSG in der Regionalliga Süd auf Platz vier. Die Chance auf den nächsten Sieg hat die Heller-Truppe bereits heute bei ihrem Pokal-Achtelfinale in Pforzheim. Am Donnerstag und Samstag stehen dann mit den Begegnungen gegen die SpVgg Greuther Fürth und den 1.FC Nürnberg bereits die letzten beiden Saisonspiele in der Regionalliga an. 

Karlsruhe: Fuchs – Schneider, Görlich, Stich, Springmann, Horntrich, Mörmann, Mensah (70. Borie), Kovacevic (69. Benefo), Reinbold (67. Rabold), Egolf.

Hoffenheim: Mai – Russo, Kolcak, Satılmış (57. Elmkies), Müller (43. Kölsch), Cramer (60. Kütterer), Lengle, Klostermann (49. Härtel), Bulut, Hofmann, Jurek.

Tore: 1:0 Kovacevic (40.), 2:0 Görlich (60.).

U14 / C-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II – SSV Ulm 1846 4:1 (2:1)

Einen gelungenen Saisonabschluss hat die U14 der TSG in der C-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg gefeiert. Gegen gut aufspielende Ulmer zeigte sich die Mannschaft von Trainer Patrick Westermann von Anfang an hellwach und setzte den Gegner schon früh unter Druck. 

Die Folge war die frühe 1:0-Führung durch Benedikt Landwehr (7.), der Melesse Frauendorf in der 24. Minute das 2:0 folgen ließ. Drei Minuten später gelang Ulm zwar der Anschlusstreffer, dennoch hatte die TSG das Spiel weitestgehend im Griff. Gefährlich blieb der SSV aber weiterhin. 

Im zweiten Spielabschnitt traf dann erneut Landwehr, der per Elfmeter für das 3:1 sorgte (59.). Antonis Aidonis setzte schließlich mit seinem Treffer in der 65. Minute den Schlusspunkt in einem überzeugenden Spiel, aus dem die TSG als verdienter Sieger hervorging. „Das war ein sehr guter Saisonabschluss. Wir als Trainerteam sind sehr stolz auf die Mannschaft, denn sie hat sich gut und sichtbar weiterentwickelt“, erklärte Westermann. 

Hoffenheim: Klein – Brand, Haile, Landwehr, Tripi, Aidonis, Frauendorf, Späth, Heimpel, Groß (36. Gör), Geschwill (65. Weber).

Ulm: Mujic – Lashani, Schwob, Diken, Ehe, Geiselhart, Egle (64. Goncalves), Hugel, Kasalo (36. Knigge), Sufaj, Kaygisiz.

Tore: 1:0 Landwehr (7.), 2:0 Frauendorf (24.), 2:1 Lashani (27.), 3:1 Landwehr (Elfmeter, 59.), 4:1 Aidonis (65.).

U13 / U13-Rewe-Cup in Büchig

Zu einem hochkarätig besetzten Turnier ist die U13 nach Büchig bei Bretten gereist. Über die Spielzeit von jeweils 25 Minuten trat die Mannschaft von Trainer Michael Kunzmann zunächst in ihrer Vorrundengruppe gegen den Karlsruher SC (0:0), den SC Freiburg (0:1) und den FC Basel (5:2, 3x Sean-Andreas Seitz, 1x Topas Kronmüller, 1x Marco John) an. Am Ende der Gruppenphase hatten alle vier Mannschaften vier Punkte. Die fünf Tore aus dem Basel-Spiel waren daher entscheidend für das Erreichen des Halbfinales.

In der Runde der letzten Vier traf die TSG auf RB Leipzig. Beide Teams zeigten eine gute Leistung, sodass ein hochklassiges Spiel entstand. Nach der Führung für Leipzig konnte Marco John ausgleichen. Weil die TSG aber eine weitere Großchance nicht verwerten konnte, ging es ins Elfmeterschießen. Vom Punkt war dann Leipzig einen Tick besser und zog ins Endspiel ein.

Für die TSG blieb das Spiel um Platz drei, in dem es wie schon in der Gruppenphase gegen den KSC ging. In einer dominant geführten Begegnung konnte die Kunzmann-Elf auch mehrere sehr gute Chancen nicht verwerten. Folgerichtig ging es nach einem 0:0 erneut ins Elfmeterschießen – diesmal allerdings mit dem besseren Ende für die TSG. „Ich glaube, der dritte Platz entspricht unserer Leistung. Wir sind schlecht ins Turnier gestartet, haben dann aber den Schalter umgelegt, sodass es ja beinahe noch für das Finale gereicht hätte“, sagt Kunzmann zum Auftritt seiner Schützlinge. 

U12 / D-Junioren Kreisklasse Sinsheim Staffel 1

TSV Reichartshausen – TSG 1899 Hoffenheim II 0:13 (0:7) 

Mit weniger als zweistelligen Siegen gibt sich die U12 von Trainer Carsten Kuhn so langsam wohl nicht mehr zufrieden. Beim TSV Reichartshausen gab es diesmal einen 13:0 (7:0)-Erfolg. Obwohl die Jungs auf verschiedenen Positionen eingesetzt wurden und Kuhn rotieren ließ, überzeugten sie vollends. „Es war schön, zu sehen, dass sie auf vielen anderen Positionen bestehen können“, sagte Kuhn. „Wir haben den Gegner mutig bespielt und wieder mal auch in der Höhe verdient gewonnen.“

Trotz der makellosen Bilanz von acht Siegen in acht Spielen und dem fabelhaften Torverhältnis von 72:0 ist die TSG allerdings noch kein Kreismeister. Der VfB Eppingen hat bis auf die Partie gegen die TSG ebenfalls alle seine Spiele gewonnen und liegt damit nur drei Punkte hinter den Hoffenheimern. Am kommenden Samstag kommt es erneut zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Titelanwärter. Mit einem Sieg kann die TSG dann die Meisterschaft perfekt machen. 

Es spielten: Hilke – Nemela, Lässig, Frauendorf, Gutzeit, Loßner, Breitenbücher, Durić, Manegold, Mehaj, Zentler, Catović.

Tore: Gutzeit (2), Frauendorf (2), Mehaj (2), Durić (2), Lässig, Breitenbücher, Manegold, Catović, Zentler.

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben