Alle Ergebnisse
CAMPUS
02.03.2015

U16 mit Arbeitssieg / Last-Minute-Erfolge für U13 und U14

Souverän, aber ohne groß zu glänzen, hat die U16 der TSG ihre Auswärtsaufgabe bei Astoria Walldorf erledigt und die Tabellenführung in der B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg gefestigt. Jeweils durch Tore kurz vor Schluss gewannen die U14 und die U13 ihre Spiele in Radolfzell und beim SV Reihen. Der U14 gelang dadurch in der C-Junioren-Oberliga sogar der Sprung auf Platz 1. Eine Niederlage musste die U15 in ihrem Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Stuttgart hinnehmen.

U23 / Regionalliga Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – FC Nöttingen 1:4 (0:3) Bericht

U19 / A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

1.FC Kaiserslautern – TSG 1899 Hoffenheim 1:3 (0:1) Bericht

U17 / B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – SpVgg Greuther Fürth 2:2 (1:1) Bericht

U16 / B-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II - FC Astoria Walldorf 4:1 (2:1)

Einen Arbeitssieg hat die U16 von Trainer Marcel Rapp gegen den Tabellenvorletzten aus Walldorf eingefahren. Nach einem Freistoß von Emilian Lässig köpfte Barış Erdoğan bereits in der 9. Minute zur 1:0-Führung ein. Nur eine Minute später mussten die Rapp-Schützlinge aber den Ausgleich hinnehmen. Dass es dennoch mit einer Führung in die Halbzeitpause ging, hatte die TSG Noah Schorn zu verdanken, der in der 20. Minute einen Pass von Domenico Alberico zum 2:1 verwertete. Bis zur 55. Minute blieb es bei dem knappen Vorsprung, doch dann schlug Alberico gleich doppelt zu. Nachdem TSG-Mittelfeldspieler Pascal Binkowski im Sechzehner gefoult worden war, verwandelte der Deutsch-Italiener zunächst einen Strafstoß, ehe er in der 61. Minute auf Vorlage von Steffen Foshag alles klar machte.

TSG-Trainer Marcel Rapp freute sich im Nachhinhein hauptsächlich über das Ergebnis. Die Leistung seiner Schützlinge sah er eher nüchtern: „Da war schon noch Luft nach oben – die Jungs haben die Messlatte in der Vorrunde immerhin selbst ziemlich hoch gelegt.“ Nach dem Heimsieg gegen Astoria hat die U16 als Tabellenführer weiterhin sechs Punkte Vorsprung auf die Stuttgarter Kickers.

Hoffenheim: Klante – Bäuerle (52. Binkowski), Foshag, Grimmer, Schmidt, Lässig, Alberico, Schorn (41. Weidner), Anhölcher, Otto, Erdoğan.

Walldorf: Fuchs – Riesinger, Povetev, Shtufi, Winkler, Neuberger (48. Aleksov /59. Kreß), Becker, Späth, Hilke, Brummer (55. Bender), Knödler (49. Rehberger).

Tore: 1:0 Erdoğan (9.), 1:1 Becker (10.), 2:1 Schorn (20.), 3:1 Alberico (55. Foulelfmeter), 4:1 Alberico (61.).

U15 / C-Junioren Regionalliga Süd

TSG 1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart 1:5 (0:3)

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Regionalliga Süd war für die U15 der TSG nichts zu holen. Dabei sah es am Anfang gar nicht schlecht aus für die Jungs von Trainer Wolfgang Heller. Durch schnelles Umschaltspiel versuchte die TSG vor das Stuttgarter Tor zu kommen. Doch um wirklich gefährlich zu werden, fehlte meistens der berüchtigte letzte Pass. Durch einen Kopfball nach Freistoß ging der VfB schließlich in der 22. Minute in Führung. Danach hatte die U15 ihre bis dahin größte Torchance, die sie jedoch zu hektisch vergab. Kurz vor der Halbzeit dann der Doppelschlag der Gäste durch zwei Treffer von VfB-Angreifer Elisée Engelhardt – und damit die Vorentscheidung. Stuttgart agierte immer wieder mit langen Bällen auf die körperlich starken Spitzen und erarbeitete sich so seine Chancen.

Die zweite Halbzeit eröffnete die TSG mit einem Lattenkracher nach schöner Kombination über den linken Flügel. Nach dem 0:4 durch einen Freistoß, verkürzte der eingewechselte Noel Jurek mit einem schönen Schuss auf 1:4, ehe VfB-Stürmer Engelhardt mit seinem dritten Treffer den 1:5-Endstand herstellte.

Trotz des eindeutigen Ergebnisses sah Trainer Wolfgang Heller auch positive Ansätze: „Spielerisch bin ich mit der Leistung der Jungs zufrieden, denn sie haben versucht, Fußball zu spielen und nicht nur mit langen Bällen zu arbeiten.“ In der Tabelle rutschte die U15 durch die Niederlage einen Platz runter und steht nun hinter Stuttgart, Bayern, Frankfurt und Nürnberg auf Platz 5.

Hoffenheim: Philipp – Strein, Russo (36. Hofmann), Kolcak (54. Jurek), Härtel (48. Elmkies), Ludwig (36. Satilmis), Cramer, Lengle, Schwarz, Klostermann, Bulut.

Stuttgart: Harr – Frölich (66. Burazor), Milenkovic, Turp, Rios Alonso, Mack, Bauer (55. Bahm), Günes, Hottmann, Baran (64. Münst), Engelhardt (63. Bätzner).

Tore: 0:1 Hottmann (22.), 0:2 Engelhardt (34.), 0:3 Engelhardt (35.), 0:4 Turp (44.), 1:4 Jurek (55.), 1:5 Engelhardt (61.).

U14 / C-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

FC Radolfzell – TSG 1899 Hoffenheim II 0:1 (0:0)

Mit einem Last-Minute-Sieg am Bodensee hat die U14 zumindest vorerst die Tabellenführung in der Oberliga Baden-Württemberg übernommen. Nach starkem Beginn des FC Radolfzell war die Mannschaft von Trainer Patrick Westermann nach einer Viertelstunde besser im Spiel. Doch die guten Chancen ließ sie vorerst noch aus. Nach der Halbzeitpause erhöhte die TSG den Druck, ein Torerfolg blieb den U14-Junioren aber weiter versagt. Stattdessen musste die TSG-Abwehr immer wieder auf die gefährlichen Konter des Tabellenvorletzten vom Bodensee achtgeben. Das vielumjubelte Tor gelang der TSG schließlich zwei Minuten vor Abpfiff durch Geburtstagskind Lukas Schappes. Trainer Patrick Westermann war entsprechend erleichtert: „Das war ein schweres Spiel gegen einen guten Gegner. Die Jungs haben bis zum Schluss alles gegeben und sich für ihren hohen Aufwand belohnt.“ Dadurch, dass das Heimspiel des SSV Reutlingen gegen den SV Sandhausen ausgefallen war, zog die TSG vorerst an den Reutlingern vorbei und grüßt nun von der Tabellenspitze.

Radolfzell: Weber - Sack, Becker (50. Erdogdu), Mendes, Stark (36. Bakici), Knappe. Fritschi, Ehret (42. Corda), Tassone, Effinger (35. Swiderski), Luci.

Hoffenheim: Klein - Späth (49. Haile), Aidonis, Knäblein, Kias, Mahler, Geschwill (36. Gross), Heimpel, Frauendorf (54. Gör), Landwehr (58. Haxhibeqiri), Schappes.

Tor: 0:1 Schappes (68.).

U13 / C-Junioren Landesliga Rhein/Neckar

SV Reihen – TSG 1899 Hoffenheim III 2:3 (1:1)

Ohne sieben kranke oder verletzte Spieler musste die U13 der TSG zum Auswärtsspiel beim SV Reihen antreten. Der Sieg beim Tabellenvorletzten war daher ein hartes Stück Arbeit. Erst in den letzten fünf Minuten der Partie machte die Mannschaft von Trainer Michael Kunzmann aus einem 1:2-Rückstand einen 3:2-Sieg. Das umjubelte dritte und entscheidende Tor gelang Mittelfeldspieler Kaan Özkaya eine Minute vor Abpfiff. Dennoch sah Kunzmann einen verdienten Auswärtssieg. „Die große Mentalität und der Siegeswille haben uns das Spiel umbiegen lassen“, sagte der Trainer.

Reihen: Begovic – Weber, Radler, Sigmann, Kulka (64. Richter), Winter, Lang, Rupp, Beyl, Akkaya, Kretschmer (16. Fernandes/53. Lörinc).

Hoffenheim: Haun – Sejdinovic, Jahnecke (36. Kücükzeybek/53. Loßner), Stephan, M. Özkaya, Krüger, Seitz, Wemhoener, K. Özkaya, Janke (41. Baltzer), Weippert (36. Kampp).

Tore: 1:0 Weber (10.), 1:1 Seitz (20.), 2:1 Winter (43.), 2:2 Krüger (65.), 2:3 K. Özkaya (69.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben