Alle Ergebnisse
CAMPUS
23.03.2015

U15 schlägt Frankfurt / Kantersiege für U13

Einen hart erkämpften, aber verdienten Auswärtssieg hat die U15 der TSG beim FSV Frankfurt gelandet. Gar mit 11:1 siegte die U13 gegen die TSG Lützelsachsen. Die U16 musste sich beim FC 08 Villingen zwar mit einem Punkt begnügen, bleibt allerdings souveräner Tabellenführer.

U23 / Regionalliga Südwest

Wormatia Worms – TSG 1899 Hoffenheim II 1:2 (0:1) Bericht

U17 / B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

SSV Ulm 1846 – TSG 1899 Hoffenheim 0:3 (0:0) Bericht

U16 / B-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

FC 08 Villingen – TSG 1899 Hoffenheim II 0:0

Trotz einer ordentlichen Leistung reichte es für die U16 von Trainer Marcel Rapp nur zu einem 0:0 beim FC 08 Villingen. Enttäuscht war Rapp jedoch nicht: „Wir haben nur wenige Chancen zugelassen und das Tempo hochgehalten. Unser Manko war eben die Chancenverwertung.“ Sechs richtig gute Einschussmöglichkeiten hatte das B-Junioren-Oberliga-Team der TSG, doch das goldene Tor wollte nicht fallen. Mit Marko Schwarz und Elias Ludwig verstärkten auch in Villingen wieder zwei U15-Akteure das Team von Rapp. Seit Wochen liefern die Leihgaben aus der Mannschaft von U15-Trainer Wolfgang Heller nun schon konstant gute Leistungen im älteren Jahrgang ab und haben ihren Teil dazu beigetragen, dass die U16 an der Spitze der Oberliga steht.

In der Tabelle wirkte sich das Unentschieden nicht negativ aus. Da der ärgste Verfolger VfB Stuttgart II bei der TSG Balingen ebenfalls nur zu einem 0:0 kam, hielt die TSG ihren Vorsprung von neun Punkten und bleibt Tabellenführer.

Villingen: Vitulli – Müller, Klasan, Zölle, Domm, Kokolanski (79. Albayrak), Vollmer, Wehrle, Effinger (76. Sarikaya), Fischer (80.+3 Bräutigam).

Hoffenheim: Doğan – Haile (55. Bucher), Schwarz, Grimmer, Bäuerle, Lässig, Binkowski, Schorn, Anhölcher, Otto, Erdoğan (11. Ludwig).

U15 / C-Junioren Regionalliga Süd

FSV Frankfurt – TSG 1899 Hoffenheim 2:3 (0:2)

Mit einem 3:2 (2:0)-Erfolg beim FSV Frankfurt hat die U15 der TSG den nächsten Sieg in der C-Junioren-Regionalliga Süd eingefahren. Ein Doppelpack von TSG-Stürmer Simon Klostermann brachte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Heller bereits in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. Zunächst hatte Onur Satılmış mit einer starken Einzelleistung über den linken Flügel für Klostermann aufgelegt (10.). Sechs Minuten später verwertete der TSG-Torjäger eine Standardsituation von Cedric Cramer per Kopf zum 2:0.

Trotz des Zwei-Tore-Rückstands kam der FSV nach der Pause hochmotiviert aus der Kabine, und bereits vier Minuten nach Wiederanpfiff stand es 1:2. Beunruhigen ließ sich die TSG jedoch davon nicht, und dank eines direkt verwandelten Freistoßes von Cedric Cramer war in der 58. Minute wieder der alte Vorsprung hergestellt. Mitten in der Frankfurter Schlussoffensive gelang dem FSV dann acht Minuten vor Schluss der erneute Anschlusstreffer. Doch zu mehr reichte es für den Zweitliga-Nachwuchs nicht und die drei Punkte gingen an die TSG.

Frankfurt: Stirl – Tiago (57. Seipp), Vukmirovic, Gashi (45. Altindag), Amoah Kwafo, Barlik, Kummer (36. Delic), Tiliudis (36. Pandza), Rehorst, Williams, Koszorus.

Hoffenheim: Philipp – Strein, Russo, Kolcak, Satılmış (60. Kütterer), Cramer, Lengle, Klostermann (60. Härtel), Bulut (51. Elmkies), Kölsch (51. Müller), Jurek.

Tore: 0:1 Klostermann (10.), 0:2 Klostermann (34.), 1:2 Barlik (39.), 1:3 Cramer (58.), 2:3 Amoah Kwafo (62.).

U14 / C-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II – VfR Aalen 0:1 (0:0)

Eine äußerst unglückliche Niederlage musste die U14 der TSG in ihrem Heimspiel gegen den VfR Aalen hinnehmen. Über die gesamte Partie standen die Gäste von der Ostalb relativ tief und versuchten immer wieder, mit langen Bällen ihre schnellen Stürmer ins Spiel zu bringen. Aus solch einer Situation fiel dann auch das Tor des Tages, als VfR-Stürmer Adrian Yurdugül in der 50. Minute einen Befreiungsschlag der eigenen Abwehr aufnahm und zum 1:0 verwertete. Danach mobilisierte die Hoffenheimer U14 ihre letzten Kräfte und versuchte noch einmal alles, um zum Ausgleich zu kommen. Der VfR wurde regelrecht in der eigenen Hälfte eingeschnürt, doch auch beste Möglichkeiten blieben ungenutzt, sodass am Ende die unglückliche Niederlage stand. „Wir haben das Spiel eigentlich zu jeder Zeit kontrolliert, aber nach vorne hatten wir immer wieder leichte technische Fehler und waren oft unkonzentriert“, konstatierte TSG-Trainer Patrick Westermann.

Hoffenheim: Weber – Brand, Mahler, Landwehr, Gör (36. Tripi), Schappes, Haile (45. Geschwill), Aidonis, Frauendorf, Heimpel (50. Haxhibeqiri), Groß (45. Knäblein).

Aalen: Hulka – Cyqalla, Hahn (51. Gunst), Höfer, Yurdugül, Kulinsky, Frenz (51. Trexler), Wolf (46. Palm), Fürst, Martin, Schuckenböhmer.

Tor: 0:1 Yurdugül (50.).

U13 / C-Junioren Landesliga Rhein/Neckar

TSG 1899 Hoffenheim III – TSG Lützelsachsen 11:1 (5:0)

Einen regelrechten Kantersieg fuhr die U13 von Trainer Michael Kunzmann gegen die TSG Lützelsachsen ein. Am Ende hieß es 11:1. „Wir waren wach und mit dem Anpfiff sofort bereit", stellte Kunzmann fest. Die dominante Spielanlage und die effektive Chancenverwertung waren letztlich ausschlaggebend und ließen von Anfang an keinen Zweifel daran aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. In der zweiten Hälfte wurde das Ergebnis dann sogar zweistellig. "Der Sieg war letztlich auch in der Höhe verdient", sagte Kunzmann. Erfolgreichste Torschützen waren mit jeweils zwei Treffern Sean-Andreas Seitz, Tim Janke und Kaan Özkaya.

Nur einen Tag nach dem deutlichen Sieg gegen Lützelsachsen setzte die U13 ein weiteres Ausrufezeichen. In einem Freundschaftsspiel über dreimal 30 Minuten gegen den 1.FC Nürnberg siegte die TSG mit 8:0 (5:0, 6:0). „Das war eine gute Standortbestimmung für unsere Jungs. Vor allem die sehenswert herausgespielten Treffer ließen das Trainerherz schneller schlagen", erklärte Kunzmann. Mit drei Treffern war Sean-Andreas Seitz erneut der erfolgreichste Torjäger der TSG. Auch die Defensive der TSG zeigte eine starke Leistung und blieb in 90 Minuten ohne Gegentreffer.

Abgerundet wurde das erfolgreiche Wochenende der U13 durch das Comeback des langzeitverletzten Marco John, der sein erstes Spiel seit einem halben Jahr machte.

Tore gegen Lützelsachsen: 1:0 Seitz, 2:0 Kronmüller, 3:0 Wemhoener, 4:0 Eigentor, 5:0 M. Özkaya, 5:1, 6:1 Weippert, 7:1 Janke, 8:1 Seitz, 9:1 K. Özkaya, 10:1 K. Özkaya (Foulelfmeter), 11:1 Janke.


Tore gegen Nürnberg: 1:0 M. Özkaya, 2:0 Seitz, 3:0 Seitz, 4:0 M. Özkaya, 5:0 Seitz, 6:0 Kölblin, 7:0 Weippert, 8:0 Weippert.

U12 / D-Junioren Kreisklasse A Sinsheim

FC Zuzenhausen – TSG 1899 Hoffenheim 0:4 (0:2)

Als Arbeitssieg hakte U12-Trainer Carsten Kuhn den 4:0-Erfolg seiner Jungs beim FC Zuzenhausen ab. Mit der defensiven Leistung seiner Mannschaft zeigte er sich zwar zufrieden, offensiv sah Kühn aber noch Luft nach oben: „Im defensiven Eins-gegen-Eins waren wir sehr gut, aber im letzten Drittel haben wir uns diesmal nicht so gut bewegt und daher auch nur wenige Torchancen herausgespielt.“ Zu vier Treffern reichte es dennoch. Valentin Lässig, Nick Breitenbücher, Agonis Mehaj und Moritz Nemela trugen sich in die Torschützenliste ein.

Es spielten: Hilke, Javori - Gutzeit, Loßner, Baltzer, Manegold, Frauendorf, Durić, Breitenbücher, Lässig, Zentler, Nemela, Redzepi, Mehaj.

Tore: 0:1 Lässig (13.), 0:2 Breitenbücher (26.), 0:3 Mehaj (35.), 0:4 Nemela (49.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben