Alle Ergebnisse
FRAUEN
12.03.2015

So schnell wie möglich 20 Punkte erreichen

Mit der Partie beim Aufsteiger SC Sand geht es für die TSG nach der einwöchigen Pause durch den Algarve-Cup am Sonntag um 14 Uhr in der Allianz Frauenfußball-Bundesliga weiter. Für Hoffenheim sieht es in Sachen Klassenerhalt sechs Spiele vor Saisonende gut aus. Ganz anders ist die Lage beim Gegner aus der Ortenau. Sand liegt nur drei Zähler vor dem MSV Duisburg und braucht jeden Punkt.

Jürgen Ehrmann über...

...den Gegner:


Für Sand geht es noch um alles. Da wird einiges auf uns zukommen. Die haben gegen Frankfurt nur mit 1:2 verloren. Sand hat eine Reihe von erfahrenen Bundesligaspielerinnen und kann defensiv sehr gut spielen. Sie sind taktisch sehr flexibel. Mit der Italienerin Ilaria Mauro und Christine Veth haben sie gefährliche Stürmerinnen. Die Angriffe werden häufig über Patricia Hanebeck eingeleitet. Auch die gebürtige Brühlerin Julia Zirnstein hat viel Erfahrung. In der Winterpause ist Sand auf dem Transfermarkt sehr aktiv gewesen und hat mit Alexa Gaul, Alexa St. Martin (beide USA), Bryanna McCarthy und Mélissa Busque (beide Kanada) und der Albanierin Furtuna Velaj fünf Ausländerinnen verpflichtet. Sand hat einige Spiele nur knapp verloren. Ich rechne mit einer umkämpften Partie. Mit einem Unentschieden könnte ich gut leben, drei Punkte wären natürlich optimal.

..das Personal:


Von den zuletzt verletzten Spielerinnen sind Theresa Betz, Christine Schneider und Sabine Stoller wieder ins Training eingestiegen. Sie kommen aber für die Startelf voraussichtlich noch nicht in Frage. Judith Steinert hat gegen Potsdam eine Gehirnerschütterung erlitten und kurz pausiert. Leonie Keilbach hat durch eine Grippe einen erneuten Rückschlag erlitten. Madita Giehlt trainiert derzeit mit der zweiten Mannschaft. Lena Weiss hat noch nicht wieder trainiert. Kleine Veränderungen in der Aufstellung sind immer möglich. Die jungen Spielerinnen geben 100 Prozent, um in der Mannschaft zu bleiben. Das geht auf dem Niveau an die Substanz. Martina Moser und Dóra Zeller waren mit den Nationalteams unterwegs und kommen hoffentlich gesund zurück. Beide hatten vier Spiele, aber nicht über die volle Distanz.

...die sportliche Situation:


Wir gucken nicht auf die Tabelle und den Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Wir wollen so schnell wie möglich 20 Punkte erreichen und unser Spiel weiter verfeinern.

Die bisherigen Duelle:


Das Hinspiel gewann Hoffenheim durch ein Tor von Kristin Demann mit 1:0. Es war eine recht ausgeglichene Partie, die die TSG etwas glücklich gewann. Im letzten Zweitligajahr kassierte Hoffenheim in Sand die einzige Niederlage der Aufstiegssaison (1:2).

Die Form des Gegners:

Nach der Winterpause holte der SC Sand ein achtbares 2:2 bei SGS Essen, verlor dann zu Hause gegen den 1. FFC Frankfurt nach einer 1:0-Führung bis zur 70. Minute mit 1:2 und unterlag beim SC Freiburg in letzter Minute mit 2:3. Ilaria Mauro glich die 2:0-Führung Freiburgs zwischenzeitlich aus.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben