Alle Ergebnisse
PROFIS
20.03.2015

Die Topfacts zum
Spiel gegen den
SC Paderborn

Paderborn gegen Hoffenheim - das ging bisher für die TSG immer gut aus, verrät ein Blick auf die Fakten. achtzehn99.de präsentiert alle wichtigen Daten zum Spiel der Gisdol-Elf in Ostwestfalen.

Für alle Statistik-Liebhaber gibt es natürlich auch diese Woche wieder alle Daten und Fakten rund um das Spiel der TSG gegen den SC Paderborn:

die TSG gegen Paderborn noch ungeschlagen ist?

Bislang trafen die TSG und der SC Paderborn in drei Pflichtspielen aufeinander. Dreimal ging Hoffenheim als Sieger vom Platz. Zweimal davon in der Saison 2007/08 in der 2. Bundesliga (2:0 A, 1:0 H). Und auch beim 1:0-Heimerfolg in der Hinrunde blieb “Hoffe“ ohne Gegentor gegen den SCP.

Volland und Polanski richtig gut drauf sind?

In jedem der letzten sechs Pflichtspiele war Kevin Volland zumindest an einem Tor der TSG beteiligt. Dies gelang dem 22-jährigen Angreifer im Blau-Weißen-Dress bislang noch nie. Und auch Eugen Polanski war zuletzt vor dem gegnerischen Tor sehr erfolgreich. In den vergangenen vier Pflichtspielen traf der defensive Mittelfeldspieler vier Mal ins gegnerische Netz.

die TSG in Paderborn auf einen alten Bekannten trifft?

In der Rückrunde der Saison 2011/12 spielte Paderborns Stürmer Srdjan Lakic für die TSG. Dabei gelang ihm in sieben Bundesligaspielen für “Hoffe“ jedoch keine Torbeteiligung. Und auch gegen die TSG ist die Bilanz des Angreifers nicht gut. In vier Spielen blieb Lakic tor- und sieglos.

... die TSG vor der Pause extrem gefährlich ist?

Der SC Paderborn hat in der laufenden Saison erst 23 Tore erzielt. Die Mannschaft um Kapitän Andreas Beck dagegen bringt es alleine vor der Halbzeit auf 23 Treffer. Dabei muss die TSG in dieser Statistik nur dem FC Bayern (30 Tore) und dem VfL Wolfsburg (26 Tore) den Vortritt lassen. Anteilig an allen Treffern eines Teams ist die TSG sogar die gefährlichste Mannschaft der Liga vor der Pause. 57 Prozent der TSG-Tore fallen vor dem Gang in die Kabine.

die TSG drei Dauerbrenner in ihren Reihen hat?

In den bisherigen 25 Saisonspielen liefen Oliver Baumann, Kapitän Andreas Beck und Roberto Firmino jeweils von Beginn an auf. Als einziger der drei Akteure hat Keeper Baumann bislang keine einzige Minute verpasst. Die anderen beiden wurden dagegen mindestens einmal frühzeitig von Coach Markus Gisdol vom Platz geholt. Kann sich dennoch sehr gut sehen lassen.

der SC Paderborn einen echten Negativ-Lauf hat?

In sieben der acht Partien der Rückrunde blieb der SC Paderborn ohne eigenen Treffer. Zudem kassierte die Mannschaft von Trainer André Breitenreiter nach der Winterpause 24 Tore, nur zwei Gegentore weniger als in der kompletten Hinrunde (26). Bislang hatte keine Mannschaft in der über 50-jährigen Geschichte der Bundesliga nach 8 Spieltagen der Rückrunde eine Tordifferenz von -22. Negativer Liga-Rekord.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben