Alle Ergebnisse
CAMPUS
04.02.2015

Weiße Weste und ein zufriedener Trainer

Mit einem ersten, einem zweiten und einem vierten Platz hat die U12 der TSG am vergangenen Wochenende ausnahmslos gute Ergebnisse eingefahren. Vor allem mit der Leistung beim Turnier in Schefflenz, das die Hoffenheimer auf Rang vier beendeten, war das Trainerteam zufrieden.

Als ein sehr erfolgreiches Wochenende beschrieb U12-Cheftrainer Carsten Kuhn die Auftritte seiner Jungs bei den drei Turnieren. Im bayrischen Traunreut maßen sich die U12-Kicker etwa mit dem Nachwuchs zahlreicher anderer Bundesligisten. Beim 1:2 im Auftaktspiel gegen Hertha BSC Berlin waren die Jungs aus Sicht ihres Trainers noch nicht bissig genug. Durch einen 2:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart, ein 6:0 gegen den 1.FC Nürnberg und ein 0:0 gegen den FC Basel gelang jedoch der Sprung ins Viertelfinale. Daran änderte auch die 0:1-Niederlage gegen Salzburg nichts. Im Viertelfinale schlug die TSG dann den FC Bayern mit 2:0, und im Halbfinale wurde Schalke 04 durch einen 1:0-Erfolg ausgeschaltet. Als Finalgegner wartete erneut die starke Berliner Hertha – und wie schon im Auftaktspiel zog die TSG erneut den Kürzeren: 3:5 hieß es am Ende.

Glücklos beim Elfmeterschießen

Beim Volksbank Mosbach Cup in Schefflenz gelang der U12 mit dem 4:0 gegen die SG Schefflenz in der Vorrunde nur ein Sieg. Nach einem 2:2 gegen den 1.FC Heidenheim, einem 1:1 gegen den TSV Neu-Ulm und einem 2:2 gegen der Karlsruher SC stand aber trotzdem der Viertelfinaleinzug für die Hoffenheimer. Dort ging es gegen den 1.FC Kaiserslautern, der mit 2:1 besiegt wurde. Endstation war für die Jungs von Trainer Carsten Kuhn dann allerdings im Halbfinale. Bei der 1:4-Niederlage erwies sich Mainz 05 als zu starker Gegner. Beim anschließenden Spiel um Platz drei gegen den Karlsruher SC musste nach einem 0:0 das Elfmeterschießen entscheiden. Dabei fehlte den TSG-Kickern allerdings das notwendige Glück, so dass sie letztlich auf dem vierten Platz landeten.

Ohne Gegentor durchs Turnier

Einen Turniersieg gab es für die U12 dann aber immerhin noch beim VR Talentiade Cup in Bad Rappenau. Mit sieben Siegen in sieben Spielen sowie ohne Gegentor im ganzen Turnier hielt sich die TSG dabei absolut schadlos. In der Gruppe steigerten sich die Kraichgauer Jungs von Spiel zu Spiel. Nach einem knappen 1:0 gegen den VfB Eppingen folgten ein 4:0 gegen die SG Obergimpern, ein 5:0 gegen den SV Rohrbach, ein 7:0 gegen den TSV Neckarbischofsheim und als krönender Abschluss der Gruppenphase ein 10:0 gegen die SG Weiler. Mit 6:0 machte es die TSG dann auch im Halbfinale gegen Helmstadt deutlich. Etwas enger wurde es dann allerdings im Finale gegen den VfB Eppingen. Doch durch einen 2:0-Erfolg bewahrten die Hoffenheimer ihre blütenweiße Weste.

U12-Cheftrainer Kuhn hob besonders das Engagement der Spieler aus dem Kinderperspektivteam hervor, die an diesem Wochenende die U12 bei ihren Turnieren unterstützt hatten.

Hier geht es zur Übersicht aller Hallenturniere in diesem Winter mit TSG-Beteiligung.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben