Alle Ergebnisse
CAMPUS
21.12.2014

Fünf Jahre KPT:
Erfolgreiche Entwicklung

Das Kinderperspektivteam ist ein wichtiger Bestandteil des Kinderzentrums der achtzehn99 AKADEMIE, in dem Talente aus der Rhein-Neckar-Region einmal pro Woche zusätzlich zu Ihrem Training im Heimatverein gefördert werden. In diesem Jahr feiert das KPT seinen fünften Geburtstag.

Im Jahr 2009 fiel der Startschuss. Da entwickelten Frank Fröhling (damals Koordinator im Grundlagenbereich, heute Profi-Co-Trainer) und der heutige Kinderzentrumsleiter Dominik Drobisch das KPT-Konzept. Den jüngsten Talenten der Region sollte ein professionelles Training ermöglicht werden, sie sollten auf diese Weise an die TSG gebunden und emotionalisiert werden, ohne dabei zu früh das gewohnte familiäre und soziale Umfeld zu verlassen. Mittlerweile ist das KPT eine absolute Erfolgsgeschichte, die viele Nachahmer findet.

Was aber hat sich in den fünf Jahren konkret verändert? Schon alleine die Infrastruktur ist heute eine vollkommen andere. Als die erste Talente-Generation ihre Premieren-Einheit absolvierte, stand dafür lediglich ein Fußball-Käfig zur Verfügung. Heute trainieren die jungen Spieler auf den hochmodernen Anlagen des Kinderzentrums. Für das erste KPT-Camp wichen die Jungs und Mädels in den Breitensportraum des FC Zuzenhausen aus, mittlerweile stehen im FairPlay am Dietmar-Hopp-Stadion eigene Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Auch bezüglich der Turniere, an denen das Kinderperspektivteam teilnimmt, geht es ständig voran. Das allererste Turnier bestritt das KPT beim SV Dallau im Kreis Mosbach. Mittlerweile sind auch Ausflüge ins Ausland keine Seltenheit. Die längste Reise führte eine KPT-Delegation vor wenigen Wochen ins italienische Monza zum Funino Festival.

Derzeit trainieren die Spieler der Jahrgänge 2004 bis 2007 an drei Tagen in Hoffenheim – montags, dienstags und donnerstags. Paul Tolasz, der aktuelle Cheftrainer des Kinderperspektivteams, sagt zu der Entwicklung: „Es ist sehr schön zu sehen, dass von Saison zu Saison immer mehr Kinder aus dem KPT in unseren Akademie-Mannschaften aktiv sind und die Kids aus dem KPT den Grundstock der Mannschaften bilden, die nur noch vereinzelt durch Spieler aus weiter entfernten Regionen verstärkt werden.“

Ziel sei es nun, weiterhin konsequent zu arbeiten, um die Talente aus der Region zu fördern und die Trainings- und Sichtungsqualität zu steigern. Kidz-Leiter Dominik Drobisch sagt: „Wir gehen mit dem Kinderperspektivteam einen eigenen Weg und sind absolut überzeugt, dass wir die Talente der Region auf diese Art und Weise optimal fördern. Das Trainerteam um Paul Tolasz macht eine hervorragende Arbeit und wir freuen uns auf weitere spannende Jahre mit dem KPT.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben