Alle Ergebnisse
CAMPUS
08.11.2014

U17 stürmt auf Platz zwei

Die Serie der U17 hält an. Durch das 2:1 (2:0) gegen Eintracht Frankfurt blieb das Team von Trainer Jens Rasiejewski auch im siebten Spiel in Folge ohne Niederlage und kletterte in der Bundesliga Süd/Südwest auf den zweiten Rang.

Wie schon eine Woche zuvor in Stuttgart lagen die Hoffenheimer zur Pause mit 2:0 in Führung. Rechtsverteidiger Pasqual Pander drang nach elf Minuten in den Strafraum ein und traf mit einem trockenen Rechtsschuss zum 1:0, das Robin Hack nach einer knappen halben Stunde im Alleingang ausbaute. Rasiejewski bezeichnete die Aktion des Junioren-Nationalspielers als „Weltklasse-Solo“.

Im zweiten Durchgang hätten Justin Karlein, der nur den Pfosten traf, oder Meris Skenderović den Sack zu machen können, allerdings zeigten sich die Hoffenheimer jetzt nicht mehr so kaltschnäuzig wie in Durchgang eins. „Die Jungs haben die Partie ohne Hurra-Stil kontrolliert“, so Rasiejewski, der die etwas zu aggressive Gangart seines Teams kritisierte. „Dadurch sind viele Standards für Frankfurt entstanden.“ Einer davon führte schließlich zum Anschlusstreffer, allerdings erst in der dritten Minute der Nachspielzeit, so dass nicht mehr großartig gezittert werden musste.

Dennoch sieht der Trainer noch viel Arbeit. „Wir haben es diesmal zwar besser gemacht als in Stuttgart, wo wir in der zweiten Halbzeit auch ohne Tor geblieben sind, aber es hat wieder die Überzeugung gefehlt, das Ding nach Hause zu fahren. In der Schlussphase hatten wir zu viele hektische Ballverluste, das müssen wir abstellen.“

TSG 1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt 2:1 (2:0)

Hoffenheim: Kruse – Galstyan (53. Geiger), Politakis, Pander (80. Mühlbauer), Königsmann, Amade, Wöhrle, Hack, Tomas, Karlein (75. Kazaryan), Skenderović (75. Giordano).

Frankfurt: Aumann – Egri (41. Herdt), Heller (75. Diack), Wörner, Kilic (70. Zorba), D. Itter (70. Tahirović), Diehl, Kazazi, Cvijetković, G. Itter, Mfumu.

Tore: 1:0 Pander (11.), 2:0 Hack (32.), 2:1 Diack (80.+3). Zuschauer: 179. Schiedsrichter: Christopher Schwarzmann (Scheßlitz). Karten: Gelb für Politakis, Wöhrle, Galstyan / Egri.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben