Alle Ergebnisse
PROFIS
16.11.2014

Elyounoussi siegt
mit Norwegen -
Pleite für Bosnien

TSG-Offensivspieler Tarik Elyounoussi gewann mit der norwegischen Nationalmannschaft das vierte Spiel in der EM-Qualifikatonsgruppe H in Aserbaidschan mit 1:0. Ein wichtiger Sieg für die Skandinavier. Ermin Bicakcic kam bei Bosniens Niederlage in Israel hingegen nicht zum Einsatz.

Elyounoussi stand dabei in der Startelf seines Landes. Der Gladbacher Havard Nordtveit brachte Norwegen in einer chancenarmen ersten Halbzeit nach einer Ecke in der 25. Minute in Führung.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierte Norwegen die Partie. Aserbaidschan gelang in den gesamten 90 Minuten kein Schuss auf das norwegische Tor. Elyounoussi, in der Bundesliga für die TSG schon vier Mal erfolgreich, wurde in der Nachspielzeit ausgewechselt, um etwas Zeit von der Uhr zu nehmen und so den knappen 1:0-Sieg über die Zeit zu bringen.

Nach diesem Erfolg steht Norwegen auf Platz drei der Gruppe H. Italien und Kroatien liegen nach einem 1:1 im direkten Duell mit jeweils zehn Punkten auf den ersten beiden Plätzen. Norwegen ist also in Schlagdistanz.

Bicakcic kommt nicht zum Einsatz

Auch Bosnien-Herzegowina war am Abend in der EM-Qualifikation gefordert. Bei der 0:3-Niederlage in Israel kam TSG-Innenverteidiger Ermin Bicakcic nicht zum Einsatz. Sein Team geriet schon vor der Pause mit 0:2 in Rückstand.

Kurz nach der Pause (48. Minute) wurde auch noch Toni Sunjic des Feldes verwiesen. Zuvor hatte Trainer Sefat Susic aufgrund des Rückstandes offensiv gewechselt - Visca und Prcic sollten Schwung in das bosnische Spiel bringen. Ein Unterfangen, das von der Roten Karte jäh unterbrochen wurde. Für den WM-Teilnehmer ist die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 durch die Niederlage in Weite ferne gerückt. Nach vier Spielen stehen lediglich zwei Punkte zu Buche.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben