Alle Ergebnisse
PROFIS
06.11.2014

Aktuelle Informationen
zum Lokführer-Streik -
Sonderzüge fahren nicht

Seit 2 Uhr am frühen Donnerstagmorgen streikt die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL). Der Ausstand soll, so haben intensive Verhandlungen ergeben, nur noch bis Samstagabend, 18 Uhr, dauern. Deshalb sind auch Fußball-Fans betroffen, die am Wochenende mit der Deutschen Bahn zu den Bundesliga-Spielen fahren wollten. Also auch die Fans der TSG und die Gäste-Fans aus Köln, die am Samstag, 15.30 Uhr, in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena die Partie ihrer Mannschaften verfolgen möchten.

Die Bahn hat am Freitagmorgen bekanntgegeben, dass die Sonderzüge von Ludwigshafen über Heidelberg nach Sinsheim Museum/Arena, die an Spieltagen der TSG normalerweise verkehren, aufgrund des Streiks nicht fahren werden.

Es gilt deshalb am kommenden Samstag der reguläre Fahrplan, der grundsätzlich im einstündigen Takt die Fahrgäste mit dem Zug von Heidelberg nach Sinsheim und von Eppingen nach Sinsheim bringt. Das gilt sowohl für die Hinfahrt, als auch für die Rückfahrt. Über die genauen Abfahrtszeiten können sich die Stadionbesucher über diesen Link auf der Homepage der Bahn informieren.

Der Streik-Fahrplan der Bahn zum Heimspiel der TSG gegen Köln.

Die TSG bittet alle Fans, sich frühzeitig über die Bahnverbindungen zu informieren oder Pkw-Fahrgemeinschaften zu bilden. Rund um die WIRSOL Rhein-Neckar-Arena stehen insgesamt 7500 Parkplätze zur Verfügung. Auch der 1. FC Köln empfiehlt seinen Fans, sich frühzeitig zu informieren, Fahrgemeinschaften zu bilden oder auf Busse zurückzugreifen.

Aktuelle Informationen zu den Zugverbindungen finden sie auf der Homepage der Deutschen Bahn:

Hier informiert die Bahn über aktuelle Entwicklungen.

In der Fan-Ecke der Deutschen Bahn finden sie alle wichtigen Informationen zum Bahnverkehr an Bundesliga-Spieltagen. Hier können sie auch am Samstag kurzfristig die Live-Auskunft nutzen. Trotz dieses Services weißt die TSG noch einmal darauf hin, dass sich alle Fans möglichst früh mit der Art ihrer Stadionanreise auseinandersetzen.

Zudem steht allen Fans nicht nur die reguläre Service-Hotline der Bahn (01806996633), sondern eine weitere kostenlose Service-Nummer (08000996633) zur Verfügung.

Solten wir weitere wichtige Informationen erhalten, geben wir diese hier sofort an alle Fans weiter.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben