Alle Ergebnisse
AKADEMIE
27.10.2014

Überblick: U16 siegt
weiter, U15 unterliegt
dem FC Bayern

Es läuft bei der U16. Gegen den SV Waldhof Mannheim feierte das Team von Trainer Marcel Rapp den fünften Sieg nacheinander. Die U15 musste sich dem FC Bayern München mit 2:4 geschlagen geben. Alle Spiele im Überblick.

U23 / Regionalliga Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – SV Elversberg 0:1 (0:0) Bericht

U19 / A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

1. FC Nürnberg – TSG 1899 Hoffenheim 0:1 (0:1) Bericht

U17 / B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – SSV Ulm 5:2 (2:0) Bericht

U16 / B-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

TSG 1899 Hoffenheim II – SV Waldhof Mannheim 6:2 (3:1)

Nach guter Anfangsphase geriet die TSG etwa überraschend in Rückstand, riss das Ruder aber schnell wieder an sich. „Das Spiel gegen den Ball hat schon sehr gut ausgesehen“, lobte U16-Trainer Marcel Rapp. „Im Umschaltspiel können wir uns noch verbessern.“ Gleichwohl reicht es bereits zur Pause zu einer beruhigenden Führung. Domenico Alberico traf aus dem Gewühl heraus, David Otto nach einer einstudierten Freistoß-Variante, die Co-Trainer Jens Schuster mit den Spielern unter der Woche noch geübt hatte.

Dann drehte erneute Nils Anhölcher auf, der wie schon in der Vorwoche drei Treffer erzielte. Den Schlusspunkt aus TSG-Sicht setzte erneut Alberico nach sehr gutem Ballgewinn von Pascal Schmidt. Rapp: „Die Jungs legen die Messlatte derzeit sehr hoch. Es wird darum gehen, das Level einerseits zu halten und uns in vielen Bereichen dennoch weiterhin zu verbessern.“

Hoffenheim: Kristof – Lässig (55. Strein), Foshag, Stosik, Bäuerle, Schorn (50. Erdogan), Alberico, Schmidt, Anhölcher, Otto, Weidner.
Mannheim: Dogan – Wolf, Tzimanis, Koppisch (45. Ritter), Brömmer, Akkaya, Sterzing, Schneider, Cavadro (55. Aydogdu), Vogel, Yahaya.
Tore: 0:1 Yahaya (19.), 1:1 Alberico (27.), 2:1 Otto (30.), 3:1, 4:1 Anhölcher (34., 53.), 4:2 Tzimanis (62.), 5:2 Anhölcher (65.), 6:2 Alberico (75.).

U15 / C-Junioren Regionalliga Süd

TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern München 2:4 (1:3)


Ein Doppelschlag ließ die U15 ins Hintertreffern geraten, doch mit einem Kopfballtreffer von Stefano Russo nach einem Freistoß von Cedric Cramer kamen die Kraichgauer wieder heran. Die Münchner stellten durch Tidiane M'Baye, dem alle vier Treffer gelangen, allerdings schon kurz darauf den alten Abstand wieder her.

Die TSG ließ sich dadurch nicht unterkriegen, nach schönem Zuspiel von Samuel Lengle verkürzte Onur Satılmış nach dem Seitenwechsel erneut, doch alle Bemühungen, den Ausgleich noch zu markieren, waren vergebens. In der Schlussminute versenkte M'Baye die Kugel im Anschluss an einen verschossenen Elfmeter zum Endstand in den Maschen.

Für die U15 gehen die Münchner Wochen unter der Woche übrigens weiter. Am Mittwoch gastieren die Hoffenheimer um 11 Uhr beim TSV 1860.

Hoffenheim: Philipp (36. Mai) – Russo, Kolcak, Härtel, Ludwig, Müller (19. Egolf), Cramer, Lengle, Klostermann (36. Satılmış), Bulut (50. Kölsch), Jurek.
München: Früchtl – Rausch (49. Jelisic), Lungwitz (48. Kovacevic), Beckenbauer, Mako, Nitzl, Evina, Trograncic, M'Baye, Zylla (53. Pudic), Ontuzans (46. Heiland).
Tore: 0:1, 0:2 M'Baye (12., 14.), 1:2 Russo (32.), 1:3 M'Baye (34.), 2:3 Satılmış (45.), 2:4 M'Baye (70.).

U14 / C-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

FC-Astoria Walldrof – TSG 1899 Hoffenheim II 0:0


Die erste Hälfte verlief nicht nach Wunsch der TSG. Die Blau-Weißen spielten sich immer wieder in der tief gestaffelten Walldorfer Mannschaft fest. Kurz vor der Pause tauchte Melesse Frauendorf alleine vor dem Astoria-Kasten auf, brachte die Kugel aber nicht im Netz unter.

Im zweiten Durchgang zeigte sich die U14 verbessert. Sie ließ keine nennenswerte Chancen zu, verpasste es aber, den entscheidenden Stich zu setzen, etwa in der Schlussminute, als ein Frauendorf-Freistoß in der Mauer endete. „Der letzte Pass wollte uns heute einfach nicht gelingen, deswegen ist es kein ungerechtes Unentschieden“, sagte TSG-Trainer Patrick Westermann.

Walldorf: Will – David, Wolf, Muders, Kern, Proissl, Valenta (42. Yulafci), Demir, Tropf, Butschek (65. Streichsbier), Neuner.
Hoffenheim: Klein – Brand, Knäblein, Mahler (47. Späth), Kias, Landwehr (36. Trautmann), Schappes, Aidonis, Frauendorf, Heimpel (55. Groß), Geschwill.
Tore: Fehlanzeige.

U13 / C-Junioren Landesliga Rhein-Neckar

TSG 1899 Hoffenheim III – VfR Mannheim 9:1 (3:1)


Bis auf die letzten fünf Minuten vor der Halbzeit überzeugte die TSG auf ganzer Linie, die Chancenverwertung ließ keine Wünsche offen, und das gegen einen Gegner, der keineswegs so unterlegen auftrat wie es das Ergebnis vermuten lässt. TSG-Torhüter Ian Werner zeigte in mehreren Situationen sein Können. Trainer Michael Kunzmann: „Es war sicherlich eines unserer besten Spiele in dieser Saison.“

Die TSG Torschützen: 1:0 Philipp Kampp (Vorarbeit: Marlo Kölblin), 2:0 Kaan Özkaya (Kölblin), 3:1 Topas Kronmüller (Kampp), 4:1 Sean Seitz (Paul Haile), 5:1 Kevin Krüger (Elfmeter, nach Foul an Haile), 6:1 Krönmüller, 7:1 Mert Özkaya (Rroland Haxhibeqiri), 8:1 Seitz (M. Özkaya), 9:1 Seitz (Kronmüller).

Bereits unter der vergangenen Woche hatte die U13 ein Nachholspiel beim FC Zuzenhausen mit 4:2 (2:2) für sich entschieden. Hier trugen sich Kaan Özkaya, Kevin Krüger, Marlo Kölblin und Philipp Kampp für die TSG in die Torschützenliste ein.

Die U12 nahm am Samstag an einem Blitzturnier in Speyer teil. Dabei setzten sich die Hoffenheimer gegen die Gastgeber mit 3:0 durch (Torschützen: Nick Breitenbücher, Moritz Nemela, Valentin Lässig). Gegen den FSV Mainz 05 verlor das Team von Trainer Carsten Kuhn mit 0:3. Unabhängig von den Resultaten zeigte die U12 in ihrer zweiten Partie eine Leistungssteigerung gegenüber der ersten, doch am Ende fehlte die Frische, um die Niederlage zu verhindern.

Der TSG Kader: Ardit Javori, Jan Gutzeit, Melkamu Frauendorf, Irfan Catović, Jérôme Loßner, Dennis Klose, Hajrulla Redzepi, Nick Breitenbücher, Moritz Nemela, Valentin Lässig, Luka àurić.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben