Alle Ergebnisse
FRAUEN
23.10.2014

2. Bundesliga: Bei Bayerns Reserve "nicht verstecken"

Während die Allianz Frauen-Bundesliga am Wochenende pausiert, steht in der 2. Bundesliga der 6. Spieltag auf dem Programm. Die TSG Hoffenheim ist am Sonntag, 26. Oktober um 11 Uhr bei der Reserve des FC Bayern München zu Gast. Gespielt wird im Sportpark in Aschheim.

Siegfried Becker über...


...den Gegner:

Wir werden sicherlich auf eine spielerisch gute Mannschaft treffen. Trotzdem brauchen sich unsere Mädels nicht zu verstecken. Wir freuen uns auf ein gutes Spiel, wollen unser Bestes geben und dann mal schauen, was am Ende des Tages dabei heraus kommt.


...das Personal:

Aktuell kränkeln noch ein, zwei Spielerinnen – aber wir hoffen, dass spätestens beim Abschlusstraining am Freitag wieder alle fit sind. Sara Hemmer wird ganz sicher ausfallen, da sie schon seit Dienstag mit einer Bronchitis im Bett liegt. Annika Köllner ist seit Beginn der Woche wieder im Trainingsbetrieb.


...die sportliche Situation:

Mittlerweile gewöhnen sich die Spielerinnen immer besser an das Tempo und die „Härte“ und wir kommen Schritt für Schritt in der Liga an. Wir arbeiten kontinuierlich daran, uns in diesem Bereich zu verbessern und wollen an unsere spielerisch guten Leistungen anknüpfen, um unser Punktekonto zu füttern.

Die bisherigen Duelle:

Seit der Saison 2009/10 spielen die Bayern in der 2. Liga. In den Spielzeiten 2010/11, 11/12 und 12/13 gab es sechs Duelle zwischen dem FCB und der TSG. Die Bilanz spricht für Hoffenheim: Drei Mal konnten die Kraichgauerinnen ein Spiel für sich entscheiden, drei Mal trennten sich die beiden Klubs unentschieden. Als Verlierer musste die TSG gegen die Zweitligatruppe der Bayern noch nicht vom Platz gehen. Alle sechs Partien bestritt aber die Elf von Trainer Jürgen Ehrmann gegen den FCB. Für die zweite Mannschaft mit ihren Trainern Siegfried Becker und Lena Forscht ist es das erste Duell.


Die Form des Gegners:

Beim FC Bayern München läuft es sportlich gerade sehr gut. Die Profis auf Platz 1, auch die Frauen grüßen in der Allianz Frauen-Bundesliga von der Tabellenspitze. Und in der 2. Bundesliga Süd liegt die Reserve auf dem 2. Rang und ist damit der erste Verfolger von Tabellenführer Köln. Neben zwei Unentschieden gab es drei Siege - verloren hat die Mannschaft von Trainerin Nathalie Bischof noch gar nicht. Wie bei zweiten Mannschaft üblich, bekamen auch die Münchnerinnen zuletzt Verstärkung aus dem Kader der ersten Mannschaft. Die Langzeitverletzten, die nach ihren Verletzungen zurückkommen, holen sich in der 2. Liga Spielpraxis. Beim 6:2-Erfolg in Sindelfingen standen Leonie Maier, Laura Feiersinger und Ricarda Walkling im Kader.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben