Alle Ergebnisse
CAMPUS
16.08.2014

Zweiter Saisonsieg: U19 kommt gegen KSC nach Rückstand zurück

Früh geführt, zwei Tore kassiert, den Rückstand egalisiert und am Ende gejubelt: Die U19 erlebte am zweiten Spieltag in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest gegen den Karlsruher SC eine Achterbahnfahrt der Gefühle – mit einem glücklichen Ende. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann gewann mit 3:2 (2:2).

Bereits nach zwei Minuten ging die TSG in Führung. Patrick Kapp schickte den Ball in die gegnerische Hälfte. Philipp Ochs nahm die Kugel auf und leitete sie weiter auf Joshua Mees, der zum 1:0 vollendete. Trotz des Treffers zeigte die TSG laut Nagelsmann ein „sehr zerfahrenes Spiel gegen einen Gegner, der sich in seiner Understatement-Rolle sehr wohl gefühlt und uns das Spiel aus einer gewissen Galligkeit heraus schwer gemacht hat.“ Die Kraichgauer kassierten zwei Gegentreffer (30., 36.) und reagierten darauf mit Nicolai Rapps Ausgleich (40.). Die Vorarbeit hierzu hatte Nicolas Sessa geliefert.

Die TSG tat sich auch im zweiten Durchgang schwer, profitierte aber in der 72. Minute von einer Gelb-Roten Karte für den KSC. In der 88. Minute gelang Philipp Ochs dann der Siegtreffer – nach einer Freistoßflanke des U17-Nationalspielers segelte die Kugel ins lange Eck. Danach ergaben sich für die Hoffenheimer noch prächtige Konterchancen, die jedoch keinen Treffer mehr zur Folge hatten. Nagelsmanns Fazit: „Ein glücklicher Sieg gegen einen starken Gegner.“ Die TSG bleibt Tabellenführer.

TSG 1899 Hoffenheim – Karlsruher SC 3:2 (2:2)

Hoffenheim: Draband – Rapp, Gimber, Kapp, Rossipal (82. Eiben) – Bühler, Öztürk (61. Bruno), Waack (75. Beck), Sessa (68. Teufel) – Mees, Ochs.

Karlsruhe: Niemann – Bader, Arnaoutoglou, Niklas Hoffmann, Fassnacht – Fossi (88. Graidia) – Dehm, Stamer (46. Mehlem), Viventi (61. Macorig) – Frank, Barry.

Tore: 1:0 Mees (2.), 1:1 Barry (30.), 1:2 Frank (36.), 2:2 Rapp (40.), 3.2 Ochs (88.). Zuschauer: 300. Schiedsrichter: Jochen Gschwendtner (Wurmannsquick). Karten: Gelb für Rossipal, Rapp, Sessa, Mees, Teufel / Arnaoutoglou, Macorig, Mehlem; Gelb-Rot für Fassnacht (72. wiederholtes Foulspiel).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben