Alle Ergebnisse
FRAUEN
30.05.2014

Vor dem Duell bei Bayern München: "Wir haben es in der eigenen Hand"

Am Sonntag, 1. Juni um 14 Uhr trifft die TSG 1899 Hoffenheim im letzten Auswärtsspiel der Saison auf den FC Bayern München. Die Motivation vor der Partie im Sportpark Aschheim ist groß: „Unsere gute Ausgangslage motiviert mich“, sagt Christine Schneider. Sollten Schneider und Co. in der bayerischen Landeshauptstadt gewinnen, ist ihnen der Klassenerhalt sicher. Schöne Aussichten.

Der Vorteil im Abstiegskampf liegt auf Seiten der TSG. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist zwar etwas geschrumpft, aber Hoffenheim hat noch immer die „Pole Position“ inne. Spielerinnen und Trainer wissen: „Wir haben es in der eigenen Hand.“

Das Hinspiel macht Mut

„Dazu“, sagt Coach Jürgen Ehrmann, „müssen wir nochmals alle Kräfte bündeln. Unsere gute Ausgangslage führt uns schließlich nicht automatisch zum Klassenerhalt.“ Gute Erinnerungen an den kommenden Gegner hat Hoffenheim aus dem Hinspiel. Im Dezember des vergangenen Jahres teilten sich die beiden Kontrahenten die Punkte. „Es tut gut zu wissen, gegen Bayern schon mal gepunktet zu haben“, bestätigt Schneider.

Obwohl es für den FCB in dieser Saison um nichts mehr geht – München ist Vierter, kann oben nicht mehr angreifen und auch nicht mehr eingeholt werden – warnt Ehrmann vor dem Duell: „Münchens Trainer Thomas Wörle ist ehrgeizig und will sicher noch Punkte sammeln.“

Es ist die große Chance für den Tabellenneunten den Klassenerhalt schon vorzeitig perfekt zu machen. Dass das Duell in München keine leichte Aufgabe wird, stellt das Team nicht in Frage. Die Aussichten auf die Folgen eines Sieges könnten aber beflügeln: „Wir würden uns alle freuen, ein weiteres Jahr gegen die besten Mannschaften Deutschlands anzutreten. Das ist unser Ziel und das wollen wir mit aller Macht schaffen“, so Ehrmann.

Entwarnung bei Iwabuchi

Zu Beginn der Trainingswoche musste das Trainerteam noch um den Einsatz von Mana Iwabuchi bangen, die sich im Spiel gegen Frankfurt am Fuß verletzt hatte. Aus der physiotherapeutischen Abteilung kam aber Entwarnung: „Ich bin zuversichtlich, dass Mana am Sonntag einsatzbereit ist“, sagt Physiotherapeut Hendrik Wahl. Das gleiche gilt für Janina Meißner und Fabienne Dongus, die vor dem Frankfurt-Spiel beide kurzfristig ausfielen. Lediglich Madita Giehl sowie die Langzeitverletzten können die Trainer nicht in ihre Planungen für München einbeziehen.

Regionalliga: Saisonfinale gegen Hegau

In der Regionalliga Süd findet am Sonntag, 1. Juni um 14 Uhr der 22. und somit letzte Spieltag der aktuellen Spielzeit statt. Hoffenheim empfängt zum Abschluss den Hegauer FV im Ensinger Stadion des VfB St. Leon und ist auf dem besten Weg, die Saison ohne Niederlage zu beenden. Schon vor dem Saisonfinale ist die Bilanz des Meisters mit 16 Siegen und fünf Niederlagen beeindruckend. Am Sonntag stehen dem Trainerteam gegen den Tabellenachten alle Spielerinnen zur Verfügung.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben