Alle Ergebnisse
PROFIS
03.05.2014

Die Stimmen zum Spiel in Dortmund

So äußerten sich die Beteiligten der beiden Clubs nach dem 2:3 der TSG bei Borussia Dortmund.

Markus Gisdol: Ich bin mit unserem Start in die Partie sehr zufrieden. Wir haben sofort Zugriff bekommen und können durch Kevin Volland sogar schnell 2:0 führen. Danach konnten wir das Zentrum nicht mehr dicht halten und ein richtiger Intercity kam auf uns zu. Da haben wir dann ein Tor zu viel bekommen. Die zweite Halbzeit war wieder okay und wir hätten mit etwas Glück einen Punkt machen können. Dennoch, Glückwunsch an den BVB und alles Gute für das Pokalfinale.

Jürgen Klopp: Hoffenheim ist an so einem Tag - kurz vor Saisonende und mit der Verabschiedung von Robert Lewandowski - der falsche Gegner. Die haben Lust auf Fußball und lassen sich von der Atmosphäre inspirieren. Da muss man jedes bisschen fehlende Konzentration mit viel Laufarbeit kompensieren. Wir wussten auch, dass sich die TSG nach der Pause und dem Rückstand nicht hängen lassen wird. Vor allem die erste Halbzeit war von beiden Teams Werbung für den Fußball. Markus Gisdol und seinem Team wünsche ich viel Spaß gegen Braunschweig - das wird sicher nicht vergnügungssteuerpflichtig.

Alexander Rosen: Wir haben heute einen guten Auftritt unserer Mannschaft gesehen. Wir wollten hier offensiv agieren, vorne draufgehen und nicht in Passivität verfallen. Das hat zu Beginn sehr gut funktioniert. Durch Kevin Volland wären wir ja beinahe 2:0 in Führung gegangen. Für eine kurze Schwächephase wurden wird dann durch eine sehr starke Dortmunder Offensive hart bestraft. Trotz des Rückstands ist die Mannschaft nicht eingeknickt und hat bis zum Schluss versucht, noch einen Punkt zu holen.

Niklas Süle: Wir haben heute sehr gut angefangen, waren dann aber eine Zeit lang nachlässig. Gegen eine Mannschaft wie Dortmund kann man sich das nicht erlauben. Am Ende haben wir alles reingehauen, aber es hat leider nur noch zum Anschlusstreffer gereicht.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben