Alle Ergebnisse
FRAUEN
07.04.2014

Regionalliga: TSG rückt der Meisterschaft immer näher

1899 Hoffenheim ist von der Meisterschaft in der Regionalliga Süd nicht mehr weit entfernt. Am 15. Spieltag setzte sich der souveräne Spitzenreiter mit 1:0 (0:0) gegen den VfL Sindelfingen durch und feierte den zwölften Saisonsieg. Getrübt wurde der Erfolg durch die Verletzung von Spielmacherin Judith Steinert, die bereits in der Anfangsphase ausgewechselt werden musste.

Die Partie begann mit einem Schock für Hoffenheim. Schon nach zwölf Minuten musste das Trainerteam Siegfried Becker und Lena Forscht den ersten Wechsel vornehmen. Grund dafür war die Verletzung von Judith Steinert, die sich an der Hand verletzte und nicht mehr weiterspielen konnte. In der Orthopädie in Schlierbach wurde ein Bruch des rechten Handgelenks diagnostiziert. Eine Operation ist nicht notwendig. Wie lange Steinert ausfällt, steht allerdings noch nicht fest.

Für Steinert kam U16-Nationalspielerin Annika Köllner in die Partie, die ihre Sache gut machte. Gegen aggressive Gegnerinnen tat sich Hoffenheim schwer und ließ in der ersten Halbzeit das gewohnte schnelle und flüssige Kombinationsspiel vermissen.

Glücklich, aber verdient

Erst nach dem Seitenwechsel begann die TSG, das Spiel zu kontrollieren. Der Siegtreffer drei Minuten nach der Pause war zwar verdient, aber dennoch auch etwas glücklich. Denn die als Flanke gedachte Hereingabe von Anne Rheinheimer senkte sich direkt ins Tor. In der Folge verdiente sich der Spitzenreiter den Sieg allerdings. 1899 erspielte sich einige gute Torchancen, verpasste es aber, diese in weitere Tore umzumünzen.

Nach ihrem zwölften Saisonsieg hat die TSG nun schon zwölf Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten TSV Schwaben Augsburg. Zehn Zähler aus sieben verbleibenden Spielen fehlen Hoffenheim noch – dann wäre der Gewinn der Meisterschaft perfekt.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben