Alle Ergebnisse
CAMPUS
09.03.2014

U19 löst Pflichtaufgabe in Burghausen

Ein rundum gelungener Spieltag für die U19: Das Team von Trainer Julian Nagelsmann gab sich beim Schlusslicht Wacker Burghausen keine Blöße und baute seine Führung an der Spitze der Bundesliga Süd/Südwest nach dem 3:0 (1:0)-Erfolg auf sechs Punkte aus.

Der Tabellenführer war als haushoher Favorit nach Oberbayern gereist. „In einem solchen Spiel kannst Du nur unglücklichaussehen, weil Du es entweder gar nicht oder nicht hoch genug gewinnst“, wusste Nagelsmann, was seine Mannschaft erwartet: Ein Gegner, der mit nur einem Punkt auf der Haben-Seite sehr defensiv eingestellt ist, andererseits aber befreit aufspielen kann.

Auf dem stumpfen Kunstrasen, auf dem viele Bälle versprangen und scharfes Passspiel praktisch nicht möglich war, erspielten sich die Hoffenheimer im ersten Durchgang dennoch einige Tormöglichkeiten und mussten bis in die Nachspielzeit warten, ehe Bahadır Özkan der erlösende Führungstreffer gelang. Benjamin Trümner hatte sich über die linke Seite durchgesetzt und Tom Koblenz bedient, dessen Schuss zwar abgeblockt, aber zur Vorlage für Özkan wurde, der die Kugel in die linke untere Ecke schob.

Nach einer etwas lauteren Pausenansprache kam die TSG sehr konzentriert aus der Kabine und machte nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff den Sack zu. Trümner erhöhte auf Zuspiel von Philipp Ochs mit einem Flachschuss auf 2:0 (51.) und nur zwei Minuten später setzte Joshua Mees nach Özkans Pass mit einem „Tunnel“ gegen SVW-Schlussmann Thomas Obermeier den Schlusspunkt.

1899-Keeper Denis Deter blieb bei überwiegend eigenemBallbesitz beschäftigungslos, nach dem 3:0 geriet der Spielfluss durch die vielen Wechsel etwas ins Stocken. In Abwesenheit der gesperrten Nicolai Rapp und Grischa Prömel sowie ohne Barış Atik, Steffen Nkansah und Nadiem Amiri, die nach zuletzt hoher Belastung pausierten, bekamen andere Jungs wertvolle Spielpraxis.

„Unterm Strich war es kein gutes Spiel von uns, umso wichtiger, dass wir souverän die drei Punkte mitgenommen haben“, so Nagelsmann. „Am kommenden Wochenende beim TSV 1860 München müssen wir aber deutlich konzentrierter auftreten.“ Die Partie bei den Junglöwen wird richtungsweisend im Meisterschaftsendspurt sein.

SV Wacker Burghausen – TSG 1899 Hoffenheim 0:3 (0:1)

Burghausen: Obermeier – Schulz (62. Shoshaj), Radlmaier, Motschiedler, Pilisi, Willberger, Bauer, Knežević, Masberger (76. Blinov), Maurer (83. Steinle), Osmanaj (56. Schwarzmeier).

Hoffenheim: Deter – Weippert (65. Eiben), Gimber (55. Rieble), Luis Carlos, Özkan (58. Sessa), Barišić, Canouse, Trümner, Koblenz, Ochs (51. Öztürk), Mees.

Tore: 0:1 Özkan (45.+1), 0:2 Trümner (51.), 0:3 Mees (53.). Zuschauer: 70. Schiedsrichter: Daniel Leyhr (Münsingen). Karten: Gelb für Bauer, Radlmaier / Gimber.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben